Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mooer GE200 Front

Mooer GE200 - sieht aus wie ein Mini Helix, oder?  ·  Quelle: Mooer

Mooer GE200 Back

Rückseite + Display  ·  Quelle: Mooer

Mooer GE200 Side

Seite  ·  Quelle: Mooer

Multi-Effekte sind nicht für alle gemacht, obwohl die mittlerweile auf einem Niveau mitspielen, der den Einzeleffekten oft in Nichts nachstehen. Vorausgesetzt natürlich, die Effektberechnung ist hochwertig. Das Mooer GE100 hatte in der Fachpresse zwar nicht für Bestnoten gesorgt, ist aber immer im positiven Bereich bewertet worden. Nun steht der Nachfolger GE200 an. Und der hat bei anderen Firmen abgeschaut.

Vom Vorgänger ist von außen nur noch der Name „GE“ erhalten geblieben. Im Inneren soll aber die Technik der Micro Preamp Pedale werkeln, die ja durchaus gute Bewertungen bekommen haben, bei Bonedo sehr amtliche 4,5 von 5 Sternen. Ich hatte selbst leider noch keins unterm Fuß zur Bewertung, deswegen muss ich mich da auf die Kollegen verlassen. Insgesamt stehen 77 Effekte, Preamps und Boxen zur Auswahl – zumindest wenn man den spärlich geleakten Infos im Netz Glauben schenkt. Außerdem unterstützt es angeblich Drittanbieter IRs und hat eine Looper-Funktion mit 52 Sekunden und 40 Drum Loops an Bord. Audio-over-USB soll auch dabei sein.

Gesteuert und eingestellt wird alles über einen Druckregler im 1980er Stil und diverse Knöpfe unterm Display, angeordnet wie beim GT-1. Auf der Bühne geschieht dann alles wie üblich über drei Fußschalter und eine Wippe, die höchstwahrscheinlich für Wahs, Volume und vielleicht die eine oder andere Mod-Depth eingesetzt werden kann – auf Wunsch mehrere gleichzeitig. Auffällig ist das hochauflösende Display und das matt gebürstete Metallgehäuse. Angenehm wertig. Die bisher aufzufindenden Videos sind gemischt hochwertig. Offiziell ist es ja noch nicht, deswegen verzeihe ich mal den Handy- und Digicamsound. Da kommt hoffentlich bald Mooer mit noch etwas Besserem um die Ecke. Der Herr im unten zuerst verlinkten Video ist mir auch etwas suspekt.

Der Preis ist noch nicht bekannt. Das GE100 kostet knapp über 100 Euro, kann aber bei Weitem nicht so viel und sieht auch nicht so gut und wertig aus. Ich vermute, das GE200 wird zwischen 200 und 300 Euro liegen. Auf der China Expo vom 11. – 14. Oktober soll es offiziell vorgestellt werden.

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: