von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Momo Müller veröffentlicht Teenage OP-Z Editor

Momo Müller veröffentlicht Teenage OP-Z Editor  ·  Quelle: Momo Müller

ANZEIGE

Der Software-Entwickler Momo Müller präsentiert uns mit Teenage OP-Z Editor einen neuen Software-Editor für die gleichnamige Hardware. Mit diesem Plug-in könnt ihr aus der kleinen Groovebox mehr herausholen. Und das wesentlich übersichtlicher, strukturierter und für alle Ebenen gleichzeitig. Für den Verkaufspreis ein absoluter No-brainer, falls ihr die Hardware besitzen oder kaufen solltet.

ANZEIGE

Momo Müller Teenage OP-Z Editor

Der OP-Z von Teenage Engineering ist ein extrem umfangreicher Synthesizer mit unzähligen Funktionen. Und das auf kleinstem Raum und in einer sehr kompakten Hardware untergebracht. Momo Müller erweitert nun mit dem Teenage OP-Z Editor die hauseigene Produktpalette mit einem Software Controller für diesen Klangerzeuger. Damit könnt ihr die Hardware einfacher bedienen.

Alle acht Tracks liegen in dem Plug-in untereinander in einem grafischen Interface vor. Somit müsst ihr nicht durch lästige Tastenkombinationen zwischen den Ebenen hin und her schalten, um einzelne Sounds zu bearbeiten. Dazu habt ihr alle Bewegungen und Einstellungen im Blick. Das ist bei diesem Funktionsumfang wirklich sehr wichtig und interessant für größere Projekte. Natürlich lassen sich so auch alle Parameter via Automation in eurer DAW aufnehmen, speichern und wieder aufrufen.

Die typischen X/Y-Pads, die wir von allen anderen Momo Müller Plug-ins kennen, fehlen hier nicht. So lassen sich mehrere Parameter miteinander verknüpfen und gleichzeitig steuern. Sehr schön!

Preise und Daten zu dem neuen Software Controller von Momo Müller

Momo Müller Teenage OP-Z Editor erhaltet ihr auf der Website des Entwicklers zu einem Preis von 6,99 Euro. Das Plug-in läuft auf macOS (M1 wird nativ unterstützt) und Windows standalone, als VST und AU in 64 Bit.

Die Hardware von Teenage Engineering gibt es hier bei Thomann.de (Affiliate) zum Preis von 529 Euro.

Teenage Engineering OP-Z

Teenage Engineering OP-Z

Kundenbewertung:
(57)

Weitere Informationen zu Momo Müller und dem VST

Videobeispiel zu dem neuen Plug-in von Momo Müller

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Momo Müller veröffentlicht Teenage OP-Z Editor

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert