von Moogulator | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Modular Boutique SSF

Modular Boutique SSF  ·  Quelle: SSF / GN

ANZEIGE

Die Modular-Boutique ist wieder geöffnet. Wir haben ein Modul gefunden, was wir nicht wirklich beleuchtet haben und das eine neue Firmware bekommen hat, nämlich Noise Engineering Electus Versio. Außerdem gibt es von Feedback Modules die CMS Module und SSF haben nun ein neues Kick-Drum-Modul namens Ultra Kick „in der Pipeline“.

ANZEIGE
ANZEIGE

SSF Ultra Kick

Steady State Fate präsentieren in der heutigen Modular-Boutique ihren neuen Prototypen eines Bassdrum-Moduls. Wie üblich lebt es von einem Oszillator, der über eine Hüllkurve einen „Punch“ verpasst bekommt. Dazu gibt es offenbar noch eine Filterabteilung, die etwas Dreck über „Ripple“ und damit (per FM) Obertöne beisteuern kann. Damit lassen sich „böse“ aber auch rauhere Kicks bauen. Die steuerbaren Parameter dienen der feineren Steuerung und sind mit Tonhöhe, Resonanz, Decay für die Pitch-Modulation, und getrennt davon noch mit Punch und Charakter, doch sehr vielfältig. Die Gesamtidee muss man sich zwar als subtil vorstellen, damit es noch eine Bassdrum bleibt und kein „Bass“ wird. Es gibt aber viele Parameter und das Video zeigt schon einmal, was man zu erwarten hat. Es wird 384 Euro kosten. Der Prototyp wird recht bald in Serie gehen.

SSF Ultra Kick

SSF Ultra Kick

Noise Engineering Electus Versio

Ganz neu ist das Electus Versio nicht, es erhielt letztes Jahr ein Firmware Update und liefert sehr unterschiedliche Delays und Reverbs und Mischformen, die zwischen Waschküche und Textur oder Hintergrundklang Vieles liefern kann. Interessant ist, dass auch ein alternatives Firmware Tool für den anderen Klang sorgen kann. Das Modul lässt sich dadurch „clocken“ und für das Delay gibt es musikalische Teiler. Das macht es leichter für die Einstellung des Timings. Auch ein schönes und deutlicheres Distortion ist nun mit drin. Zwei Videos zeigen jeweils bei Drones und Drums, wie sich das auswirkt. Aktuell kostet es $355, also ungefähr 380 Euro.

Noise Engineering Electus Versio

Noise Engineering Electus Versio

Feedback CMS – drei Helfer

Quadatt, J-Comb und T-Conf sind drei neue einfache Module für doppelte bzw. vierfache Bearbeitung. Sie sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit „CMS“ (Christian Mike Sugar). Die Module sind im Falle von T-Comp funktional als Summierer von je vier Gate-Signalen in zwei Ausgänge gedacht. Das nächste Modul, J-Conv, ist ein simpler Multiple-Wandler von großer auf zwei kleine Klinkeneingänge. Der Quadatt ist auch schon dem Namen nach ein Abschwächer für vier einzelne „Kanäle“ und damit sehr nützlich, denn sehr viele Hersteller lassen entsprechende Abschwächer hier und da schon einmal weg.

Die Module kosten 52,36 bis 57,12 Euro.

Feedback CMS

Feedback CMS

Damit schließt die freitägliche Modular-Boutique bis nächste Woche. Viel Spaß mit den neuen Modulen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Modular-Boutique: Reverb/Delay, Ultra Kick & Helfer-Module”

  1. Marco Korda sagt:

    Also, wenn ich Onkel Google frage, dann sind 355 Dollar 309 Euro, und nicht 380, wie oben geschrieben. Nicht zum Klugscheißen gedacht, aber man muss das ja nicht teurer ausgeben, als es eh schon ist :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.