Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Acoustica Mixcraft 8 DAW GUI Editor MIxer

Mixcraft 8 – die neue Version  ·  Quelle: Acoustica

Mixcraft spielt als DAW in Deutschland keine große Rolle, auch in internationalen Foren liest man sehr wenig darüber. Dennoch wird sie konsequent von Acoustica weiterentwickelt und mit neuen Features versorgt. Zur NAMM hatte die US-Firma die neuste Version dabei: Mixcraft 8.

ANZEIGE
ANZEIGE

Neue Audio Engine

Größter Punkt des Updates ist die neue Audio Engine, die mehr Flexibilität für Effekte und Sends verspricht und außerdem samplegenau arbeitet und Delay Compensation mitbringt. Dazu kann man nun über internes Sidechaining Effekte über Audiosignale „fernsteuern“.

Neu ist auch der VST3 Support, der mittlerweile in allen wichtigen und modernen DAWs Einzug gehalten hat. Für Umsteiger von Ableton Live oder Bitwig Studio kann man nun im „Performance Panel“ direkt Clips aufnehmen – Audio und MIDI. In Sachen MIDI hat sich auch noch mehr getan: Man kann nun die Daten zwischen den Tracks routen, automatisch beim Einspielen quantisieren lassen und MIDI auch als Clock-Signal verwenden.

Für die bessere Übersicht hat Acoustica etwas an der Oberfläche geschraubt, die sich nun auch zwischen „hell“ und „dunkel“ umschalten lässt. Es sieht im Vergleich zu den üblichen Verdächtigen grausam altbacken aus, aber manche mögen das sehr gern haben und sind durch die neue Version vielleicht etwas näher an ihrer Wunsch-DAW dran. Wer bin ich, über Geschmäcker zu richten, wo ich doch selbst einen Lieblingsgeschmack habe. ;)

Es kommen außerdem insgesamt 325000 Sounds und Samples mit und es ist Freesound.org direkt angebunden – finde ich ziemlich cool. Ob es das rausreißt, weiß ich allerdings nicht.

Nutzt einer von euch Mixcraft als DAW?

Preis

Es gibt zwei Versionen, die sich grundlegend in der Zusatzausstattung (Effekte, Instrumente) unterscheiden:

  • Mixcraft 8 Recording Studio: 89 USD
  • Mixcraft 8 Pro Studio: 179 USD

Mehr Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Mixcraft 8 – DAW bekommt neue Audio Engine mit Sidechaining”

  1. Hanz Meyzer sagt:

    Basiert Mixcraft eigentlich auch auf Ardour?

  2. Zense sagt:

    „Nutzt einer von euch Mixcraft als DAW?“

    Ja… Obwohl ich Flstudio, Ableton und Reaper installiert habe, arbeite ich zur Zeit am liebsten mit Mixcraft 8. Der ungemein einfache Aufbau erleichtert den kreativen Workflow erheblich. Und bei mir läuft die Daw bis jetzt stabil. Kann ich als Haup- oder Rewire-Zweit-Daw nur weiterempfeheln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.