Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Masterlab Audio DynaQ

Masterlab Audio DynaQ  ·  Quelle: Masterlab Audio

Masterlab Audio DynaQ ist ein wirklich innovativer dynamischer Equalizer. Ok, das wird immer wieder über einen EQ gesagt und häufig stimmt das ja auch. In diesem Fall definitiv. Die Entwickler sagen, dass es das erste Plug-in überhaupt ist, das Split Processing betreibt. Und in der Tat fällt mir jetzt so auf die Schnelle kein ähnlicher Equalizer ein, der so etwas macht.

Masterlab Audio DynaQ

Dynamische Equalizer haben ja ähnlich wie Kompressoren oder Noise Gates einen einstellbaren Threshold. Übersteigt eine festgelegte Frequenz diesen Wert, wird abgesenkt oder meinetwegen auch noch weiter angehoben. So weit – so bekannt.

DynaQ hat aber noch einen Trick auf Lager. Dynamic Split Processing nennt das der Hersteller. Was bedeutet das? Im Grunde ist es ganz simpel, denn der EQ splittet das Signal in die Teile oberhalb des Thresholds und unterhalb davon auf. Und die werden individuell bearbeitet. Konkret könnt ihr also laute und leise Teile der Musik unterschiedlich equalizen. Und das ohne viel Hustle.

Deswegen seht ihr auch gleich zwei Frequenzbänder angezeigt, wo sonst üblicherweise nur eins steht. Für jeweils beide steht ein 5-bandiger EQ mit drei wählbaren Kurven bereit, danach gibt es als Extra noch einen Saturator mit justierbarem Color-Parameter und eine Einstellung für die Stereobreite. Nach dieser Kette werden beide Signale wieder zusammengemischt.

Der Eingang hat natürlich nicht nur einen einstellbaren Threshold, sondern wie gewohnt auch Regler für Ratio, Attack und Release. Globale Cuts für Bässe und Höhen fehlen ebenfalls nicht.

Wie eingangs gesagt, wüsste ich jetzt auf Anhieb kein vergleichbares Plug-in, das so etwas macht. Die Idee ist eigentlich so gut, dass ich mich frage, warum da noch niemand vorher drauf gekommen ist.

Spezifikation und Preis

Ihr müsst euch nicht nur mit den Audiobeispielen auf der Hersteller-Website begnügen, denn es gibt eine Demoversion, die 30 Tage funktioniert. DynaQ läuft auf macOS und Windows als VST2, VST3, AU und AAX. 89 Euro bezahlt ihr, wenn ihr euch für den Kauf entscheidet.

Weitere Infos

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Counternoise Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Counternoise
Gast

Ist nicht der Side Chain Mode = Split/Wide von Waves F6 damit vergleichbar?