Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
UltraMixer 6

UltraMixer 6  ·  Quelle: screenshot

UltraMixer Version 6 ist da und kommt mit neuem Vierdeck-Modus, Sampler und Videomixing. Ferner wurde das grafische Benutzerinterface überarbeitet und der Hersteller hat weitere MIDI-Controller eingebunden.

UltraMixer versteht sich als flexible und einfach zu bedienende DJ- und Entertainment-Software. Features wie Karaoke, Moderation und Webcam-Übertragung gehören schon seit geraumer Zeit zur Ausstattung. Das Generations-Update bringt aber noch einige andere nützliche Tools mit, nicht nur für die primäre Zielgruppe der Party-, Wedding- und Working-DJs, Moderatoren und Tanzlehrer.

So etwa wie bei Traktor, Serato und rekordbox einen 4-Deck-Modus, um Musik in 4 Playern vorzubereiten, Loops zu setzen oder die Musik auf verschiedene Räume zu schicken (via Remote App steuerbar) und Video-Mixing zum Abfeuern von Visualisierungen auf Leinwand/Beamer etc. Die integrierte Moderationshilfe versorgt Moderatoren mit Künstlerinformationen. Ebenso neu sind intelligente, farbige Wellenformen, Harmonic Mixing, angepasste Fading-Widgets und ein skalierbarer Sampler-Player (mit großen Buttons). Unterm Strich lässt sich also sagen, dass der Software-Fokus und die Unterstützung des Entertainment-Faktors Ultramixer durchaus unterscheidbar zu den Mitbewerbern macht.

UltraMixer ist in den drei Versionen Home (privat, 49,- €), Basic (privat/kommerziell 99,- €) und Pro Entertain (privat/kommerziell 199,- €) für Windows und Mac erhältlich. Wer das Programm Cross-Plattform nutzen möchte, zahlt einen Aufpreis (UM6 Pro Entertain 299,- €). Für Besitzer einer Vorgängerversion gibt es (je nach Programm) einen Rabatt von bis zu 50% beim Upgrade Ausprobieren darf man das Programm via Demoversion 30 Tage nutzen.

Zusätzliche Infos und Upgrade-Angebote finden sich auf der Website des Herstellers.  

Weitere interessante Inhalte

Die besten Turntables für Einsteiger und Profis

Knochen, Glibber und Rasierklingen: was man alles in Schallplatten pressen kann …

DJs sind doch Musiker – mit Videobeweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.