Omnitronic TRM-202MK3

Omnitronic TRM-202MK3  ·  Quelle: Omnitronic

Omnitronic TRM-202MK3

Omnitronic TRM-202MK3  ·  Quelle: Omnitronic

Omnitronic TRM-202MK3

Omnitronic TRM-202MK3  ·  Quelle: Omnitronic

Rotary-Mixer sind wieder en vogue. Ob dies auch für den Omnitronic TRM-202MK3 gelten könnte, der heute versehentlich im Steinigke Online-Store geleakt wurde? Der Blick auf die Bedienoberfläche lässt Disco-Freunde und Schrauberherzen jedenfalls höher schlagen.

Ein smartes Pult zum smarten Preis

Puristisch elegantes Design, ausgestattet mit ALPS-Potis (Modell Blue Velvet RK27), fetten Level-Knobs mit Clip-LED, dazu Phono/Line- und Cueswitches in den Kanälen und einer stufenlosen Cuemix-Abteilung mit Split-Option. Die Master-Sektion wartet mit getrennt regelbaren Master- und Booth-Potis auf. Dank ampelfarbcodiertem elfschrittigen Levelmeter nebst Clip-LED behält man den Pegel im Griff.

Dazu gesellt sich ein Mikrofon-Knob (XLR-Anschluss only) nebst Einschaltknopf – und über allem thront ein Master-Isolator mit festen Grenzfrequenzen bei 300 und 4000 Hz und praxisgerechtem Boost von 6 dB – damit kann man gefühlvoll Klangformung betreiben und nicht viel Sound-Unheil anrichten. Ein Wermutstropfen mitunter: Dem Kanal-EQ, der für Höhen und Bässe einen Cut/Boost von 10 dB ermöglicht, mangelt es an einem regelbaren Mittenband.

Für Heim- und Clubeinsätze gemacht

Am Backpanel finden sich neben den klassischen Cinch-Ausgängen auch symmetrische XLR-Outputs für den Master und Booth, das unterstreicht den professionellen Anspruch. Ferner zugegen: Ein Rec-Out. Für externe Zuspieler sind pro Kanal zwei Paar Cinch-Buchsen verbaut, derer eines einen Phono/Line-Schalter besitzt. Jede Anschlusssektion beinhaltet zudem eine Rändelschraube und eigentümlicherweise auch den Gain-Regler, was gerade für das Einstellen unterschiedlich lauter Schallplatten suboptimal ist. Der wäre auf der Bedienoberfläche besser aufgehoben.

Preis und Marktstart

Die UVP beträgt 534,31 Euro, was einem Straßenpreis von 450 Tacken entsprechen könnte. Damit ist der Omnitronic im Bereich der Rotary- oder Discomischer eine echte Kampfansage, ja eine kleine Sensation, denn Boutique-Mixer von Condensa, Master Sound, E&S, Rane, Super Stereo oder ARS kosten locker das 3- bis 8-fache.

Rotaries sind gerade ziemlich hip. Der Zeitpunkt ist günstig. im Sommer soll das Pult kommen und damit könnte Omnitronic ein großer Wurf gelingen, wenn es denn gut klingt. Hier darf man mitunter einiges erwarten, denn der Vorgänger wurde – kaum dass ihn jemand in den Händen halten konnte – kurzerhand vom Markt genommen, weil er den Qualitätsansprüchen noch nicht genügte.

Mehr Infos

Hier gibt es weitere Infos zum Pult, das den Rotary-Mixer-Markt aufrollen könnte.

  • ASDFHans

    Das ist sicher eher nicht für Studio-Zwecke zu gebrauchen, oder? :D