Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
VSTzOne Arx One

VSTzOne Arx One  ·  Quelle: VSTzOne / KVR Audio

Ob Phasenprobleme immer „Probleme“ sind, darüber lässt sich streiten. Binaurale Audiospuren zum Beispiel zeigen Anzeigen für Phasenkorrelation niemals als korrekt an, Mixes, die explizit für Kopfhörer gemacht werden, auch nicht. Trotzdem gibt es immer wieder Situationen, in denen die Phase „ordentlich“ sein soll. Für Musik, die auf Platten gepresst oder in Clubs gespielt wird, ist das zum Beispiel sehr wichtig. Dann ist die Mono-Kompatibilität nämlich gewährleistet und es kommt nicht zu ungewollten Auslöschungen von Frequenzen. Die Tools, mit denen die Phase bearbeitet wird, gehen also immer an das Stereo-Signal heran und machen es schmaler. So auch dieses Plug-in von VSTzOne. Arx One arbeitet im Multiband und ist Donationware, kann also kostenlos heruntergeladen werden.

VSTzOne Arx One

Vier von euch einstellbare Frequenzbereiche können so bearbeitet werden, dass die kleine Anzeige des Plug-ins kein Rot mehr anzeigt. Für jedes Band wählt ihr als Eingang den linken, rechten oder Stereo-Kanal. Ihr könnt also jeden Frequenzbereich komplett auf mono stellen oder eben die Stereospur etwas schmaler machen. Um euch genau auf ein einzelnes Frequenzband zu konzentrieren, schaltet ihr dieses auf Solo.

Das ist aber noch nicht alles. Die Phasenlage der Audiospur lässt sich nämlich auch drehen. Außerdem bekommt ihr Zugriff auf das Panorama von jedem der vier Frequenzbänder und stellt sogar den linken und rechten Kanal getrennt voneinander ein. Dabei könnt ihr festlegen, dass der Bassanteil aber nicht im Panorama mitbewegt wird. Mit diesen Optionen macht ihr schnell Stereo-Spuren aus Mono-Signalen. Das ist superpraktisch.

Zuletzt gibt euch die Bypass-Funktion die Möglichkeit, zwischen vor- und nachher umzuschalten und eure Eingriffe zu beurteilen.

In dem Video, das euch das Plug-in vorstellt, kommt übrigens zusätzlich die Freeware Correlometer von Voxengo zum Einsatz.

Arx One sieht nach einem sehr schönen Werkzeug aus, aber es gibt auch einen kleinen Wermutstropfen:

Spezifikation

Leider ist Arx One nur als VST und VST3 für Windows erhältlich. Bezahlen müsst ihr nicht. Das Plug-in ist Donationware, der Download ist also prinzipiell kostenlos. Der Autor wünscht sich aber eine kleine Spende, wenn ihr damit zufrieden seid.

Weitere Infos

Video

Eine Antwort zu “Kostenlos: VSTzOne Arx One löst Phasenprobleme im Multiband”

  1. Ragnar sagt:

    Läuft unter Linux Mint z.B. via yabridge. Keine Installation über Installer nötig, es liegen .dlls in verschiedenen Formaten im ZIP-File vor, sehr angenehm. Danke für den Tip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.