Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Keeley Tone Mod Workstation Pedal Serie Front

Tone Workstation und Mod Workstation  ·  Quelle: Keeley

Keeley Delay Workstation Front NAMM

Delay Workstation  ·  Quelle: Youtube / Shnobel

Keeley Super Mod Workstation Front NAMM

Die noch nicht offiziell angekündigte Super Mod Workstation  ·  Quelle: Youtube / Shnobel

Keeley hatte ja im letzten Jahr einige Neuvorstellungen. Auf der NAMM hatte Robert Keeley selbst drei neue Multieffekte und damit die Tone Workstation Serie vorgestellt. Prinzipiell sind es „nur“ mehrere Einzeleffekte in einem Gehäuse mit ein paar neuen Features. Aber die Kombination macht’s.

Keeley Tone Workstation

Hier hat man sich bei der Namenswahl nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Die anderen haben immerhin noch einen näher beschreibenden Namen abbekommen. Das „Tone Workstation Tone Workstation“ Pedal ist eine Kombination aus einem Vintage Kompressor mit Blend Regler, Drive/Boost (1962 Katana) und dem Red Dirt mit kleinem Kippschalter für mehr Tonumfang. Hier geht’s zur Produktseite.

Keeley Mod Workstation

Der Name macht schon etwas mehr Sinn. Mod erklärt auch gleich, dass es sich hier um Modulationseffekte handelt. Insgesamt sind es acht verschiedene Effekte (Tremolo, Harmonic Tremolo, Random and Oscillating Filter, Phaser, ADT Chorus, Analog Chorus/Vibrato, Flanger, Leslie Rotary), wovon sich aber immer nur eins per Drehregler auswählen lässt. Die beiden Overdrive Kanäle sind grundsätzlich das Oxblood-Pedal, eins auf Boost abgestimmt und das andere auf Lead. Hier geht’s zur Produktseite.

Keeley Delay Workstation

Hier sind Delay und Reverb in einem Pedal kombiniert. Es gibt auch hier pro Kanal sieben Presets, die mit einem gerasterten Regler ausgewählt werden. Leider hat Keeley noch keine Produktseite angelegt, die näher auf die Effekte eingeht. Aber im unten verlinkten Video wird erklärt, dass hier die üblichen Delaytypen vorhanden sind. Außerdem ist eine Tap Tempo Funktion vorhanden, ebenso ein Anschluss für ein Expressionpedal, mit dem man das Decay steuert und so das Pedal zur Selbstoszillation bringen kann.

Für 2016 ist auch noch eine Super Mod Workstation angekündigt. Die verfügt über zwei Mod Kanäle, Tap Tempo und Expression Pedal Anschluss. Geht als eher den Weg der Delay Workstation und hat kein Overdrive oder Boost an Bord. Aber dazu soll es später im Jahr noch mehr Infos geben.

Preislich sollen die Tone Workstation und Mod Workstation bei 299 USD (UVP) liegen. Im Vergleich zu den Einzelpedalen ganz gut, wenn man bedenkt, dass das Katana in der Tone Workstation allein in Deutschland 239 Euro kostet. Ab April sollen sie an die Händler verteilt werden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: