Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Joyo Jam Buddy Amp Pedal Front Seite

Optisch gewöhnungsbedürftig  ·  Quelle: Joyo

Joyo Jam Buddy Amp Pedal Front Close Up

Oben hinter dem schwarzen Gitter sind zwei 2" Speaker eingebaut  ·  Quelle: Joyo

ANZEIGE

Joyo kennen wohl nur wenige Gitarristen als Pedalhersteller, dabei ist der Hersteller öfter vertreten als man vielleicht denkt. Die Pedale aus China werden weltweit unter anderen Labels verkauft. Nun geht die Firma eigenständigere Wege und hat ein Pedal veröffentlicht, das ein kompletter Amp ist – für unterwegs: Jam Buddy.

ANZEIGE
ANZEIGE

2x 4 Watt liefert das keine Pedal oder sollte ich Amp sagen? Es sind zwei 2“ Speaker ohen eingelassen, die laut Hersteller durch eine Höhenblende wie 12“ Speaker klingen sollen. Jam Buddy hat einen Clean- und einen OD-Channel, der noch mal in „Classic“ und „High Gain“ per Fuß umschaltbar ist. An Reglern sind lediglich pro Kanal ein Gain und gemeinsamer Tone und Master verbaut.

Joyo packt dazu noch einen Delay-Effekt mit Reglern für Time Mix und Feedback, der leider nicht per Fuß aktiviert werden kann. Außerdem verfügt es über Bluetooth 4.0, über das Jam Buddy wie über einen AUX-In angesteuert werden kann, also für Playbacks.

Man kann das Pedal per Netzteil und eingebautem Akku (ca. 3 h) betreiben. Bisschen knapp für längere Jams ohne Stromquelle. Außer den beiden Speakern gibt es noch einen Ausgang für Kopfhörer.

Der Aufbau erinnert mich an ein (aus heutiger Sicht) echt unhübsches Multieffektgerät aus den 2000ern, nur fehlt hier ein Display. Ob darin digital oder analog gearbeitet wird, ist nicht in Erfahrung zu bringen – ist doch am Ende auch egal, wenn es gut klingt. Außer in knalligem Orange gibt es das Pedal noch in zeitlosem Schwarz. Wahrlich Geschmackssache.

Wann es weltweit unter den üblichen Namen (z.B. Harley Benton) in den Handel kommt, ist noch ungewiss. Der empfohlene Verkaufspreis (ohne Steuer) soll bei 99 USD liegen.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.