Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sprachsynthesizer scat-talker

Sprachsynthesizer Scat-Talker  ·  Quelle: http://steamsynth.com/shop/moog-unit-modules/scat-talker-mu-model-1420/

Sprechen war immer eine Schlüsselfunktion für die Maschine ein wenig menschlicher zu sein. die komplette Sprachsynthese lässt sich in einem 5HE Modul realisieren. 

Der Name mag etwas irreführend sein, denn dieses Modul in „Moog-Größe“ ist eigentlich ein Sprachsynthesizer. Wie funktioniert so etwas ohne Programmierung genau? Die Sprache besteht aus einer klar definierten und endlichen Menge von Klängen, den Phonemen. Im Englischen Sprachraum sind dies 64. Vokale, Konsonanten und Laute, die man lediglich aneinander hängen muss, um ein Wort oder gar einen ganzen Satz zu bilden. Die Auswahl der Phoneme erfolgt hier über die angelegte Steuerspannung und dem entsprechenden Knopf. Für die Bestimmung der Tonhöhe gibt es einen weiteren CV-Eingang. Um mindestens ein Wort vollständig sprechen lassen zu können, ist ein Sequencer mit einstellbarer Gatelänge der perfekte Partner für dieses Modul. Mit 16 Steps und einer weiteren Poti-Reihe für das Tempo können schon recht lange Worte hergestellt werden.

Der Spaß entsteht natürlich auch dadurch, indem man „irgendwelche“ Laute abspielt. Das ließe sich mit Rauschen oder einem LFO als Steuersignal erreichen. Ganz effektiv wird es, sobald man „Treppenstufen“ und gezielte Haltezeiten erzeugen kann. Das könnte der LFO und ein Sample & Hold Modul leisten oder Kombinationen daraus unter Zuhilfenahme eines Step-Sequencers oder sogar einer Groovebox (Electribe, Octatrack). So kann man sich auch einen Satz wie „wie fahr’n auf der Autobahn“ zusammensetzen und den „Jodler“ aus dem Original-Stück nachstellen oder ganz eigene Sachen programmieren. Das Display hilft bei der Anwahl der Phoneme, indem es ein Wort angibt und eine Lautschrift. Prinzipiell wäre es aber nicht notwendig gewesen. Dann müsste man sich eben eine Tabelle bereit legen und „raten“, welcher Klang abgefeuert würde. Deshalb ist hier die Umsetzung so gut. Eine sinnvolle Ergänzung wäre die Ausstattung durch Phoneme anderer Sprachen bis hin zu den Klick-Lauten der Buschmänner und vielleicht einiger fiktiver Aliens.
Der Preis des Moduls von $345 ist für das Gebotene fair. Deutsche Aussprache wird stets einen leichten fremden Einschlag haben, es ist dennoch möglich, deutsche Worte und Sätze halbwegs verständlich zu bilden. Bei sehr unterschiedlichen Sprachtypen wird dies schwerer, Chinesisch wird damit einem weiteren Modul vorbehalten bleiben.
Ni Hao und Namasté!

Das Modul passt in die klassischen Modulsystem mit 5He.

Das klingt dann so:

Web: SSL

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: