Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
audiothingies doctor a fx

audiothingies doctor a fx  ·  Quelle: audiothingies

Die Macher des kleinen Geheimtipps und 300,- Euro VA-Synthesizers Micromonsta zeigen ein neues, kleines, handliches Effektgerät mit genau den Effekten, die Synthesizer-Leute gern benutzen, speziell auf der Bühne.

Diese Box namens Doctor A scheint prädestiniert für den Liveeinsatz zu sein, denn wer kommt wirklich ohne Hall und Delays aus und möchte diese nicht direkt und einfach einstellen und damit sogar performen?

Dass die Box für Synthesizer-Nutzer gedacht ist, kann man auch an den CV-Eingängen erkennen. Diese kann man selbst zuweisen und daher universell einsetzen. Außerdem gibt es auch einen MIDI-Eingang für die Steuerung der Box. Es gibt verschiedene Basispegel und 4 Speicher für Hall und Delays. Es gibt auch eine Tap-Tempo-Funktion, um manuell mal eben ein Delay auf die richtige Länge zu bringen.

Es gibt acht Knöpfe für die wichtigsten Paramter und vier kleine Potis sowie drei Taster und vier LEDs für die Speicher und deren Zustand. Zwei davon sind für Modulation und damit Bewegung zuständig, es gibt natürlich Tief- und Hochpassfilter und ein Predelay. Mit Decay, Time und Feedback sind für beide Effektarten die wichtigen Parameter bekannt und benannt.

Mehr Information

Audiothingies haben alle wichtigen Daten auf deren Website bereitgestellt. Der Doctor kostet 379,- Euro.Es wird ab 1. Juli erhältlich sein, man kann es aber bereits jetzt vorbestellen. Das Gerät wird aus Frankreich verschickt, dort hat die Firma ihren Sitz.

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: