Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
H2 Designs MIYO - ein edler Kopfhörerverstärker für Mastering-Profis?

H2 Designs MIYO - ein edler Kopfhörerverstärker für Mastering-Profis?  ·  Quelle: https://gomiyo.com

H2 Designs MIYO - ein edler Kopfhörerverstärker für Mastering-Profis?

H2 Designs MIYO - passt in jede Hosentasche  ·  Quelle: https://gomiyo.com

H2 Designs MIYO - ein edler Kopfhörerverstärker für Mastering-Profis?

H2 Designs MIYO - zwei Anschlüsse? Kein Problem.  ·  Quelle: https://gomiyo.com

H2 Designs hat sich ein Produkt ausgedacht, das es eigentlich schon etliche Male von Mitbewerbern der Audioindustrie im Angebot gab: eine Soundkarte, die lediglich den Sound vom Rechner zu einem Kopfhöreranschluss weiterleitet. Natürlich wollen sie in einigen Punkten hervorstechen. Und das müssen sie auch, denn der Preis ist nicht ganz so günstig.

Einfach anzuschließen ist das 72 Gramm leichte und kleine noch nicht einmal Handflächen große MIYO Interface (72x39x19 Millimeter). Das mitgelieferte USB-Kabel in die Hardware und an den Rechner und schon wird es vom System erkannt. Windows Nutzer müssen den auf der Website erhältlichen USB-Treiber installieren, falls sie in 24 Bit und bis zu 192 Kilohertz arbeiten wollen. Strom bekommt die Hardware ebenso über USB geliefert, also ist kein weiteres Netzteil nötig. Ausgangsseitig verfügt MIYO über zwei parallel geschaltete Kopfhörerausgänge mit einem maximalen Ausgangspegel von +8 dBu und einem Dynamikbereich von 129 Dezibel (A-gewichtet). Die Buchsen liegen im Miniklinke-Format vor und können zusätzlich als optische S/PDIF-Anschlüsse mit Multichannel Passthru genutzt werden. Einen Miniklinke-Eingang findet man auf der gegenüberliegenden Seite. Hier sieht der Hersteller einen möglichen Anschluss eines iPads oder iPhones an das System. Auf der Unterseite befinden sich Gumminoppen, die ein Verrutschen auf dem Tisch verhindern sollen. Ausgelegt ist MIYO für Tonleute, die im Mastering-Bereich tätig sind, also sollte die Wiedergabe des Sounds recht linear und gut übertragen werden.

Hier ist ein Review Video über das Produkt:

Der Tester im Video beschreibt den Ausgang als sehr klar und linear. Die Ausgangslautstärke soll extrem laut einstellbar sein, was nicht viele Soundkarten in diesem Preissegment liefern können. Ich müsste die Hardware erst einmal testen, um ein Urteil abgeben zu können. Aber ich mische und mastere ungern oder besser gesagt nie auf Kopfhörern, da dies meiner Meinung zu sehr den Sound verfälscht wiedergibt und die Ohren ermüden lässt. Wer aber unterwegs mischen und mastern muss, der sollte sich MIYO einmal näher anschauen. Vielleicht gibt es das Produkt bald im Handel in eurer Nähe.

Das in den USA Hergestellte MIYO von H2 Designs könnt ihr auf der Internetseite des Herstellers für 249 US Dollar plus 35 US Dollar (international) Versandkosten bestellen. Es gibt eine lebenslange Garantie und ihr habt fünfzehn Tage Rückgaberecht.
MIYO läuft auf Mac OS 10.6.4 oder höher und Windows 7 oder höher.

Mehr Infos zu H2 Designs MIYO findet ihr hier.

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Marcus Schmahlwerwiewas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
werwiewas
Gast
werwiewas

Hm. 15 Tage ab Kauf oder Ankunft in D?
Auf jeden Fall ziemlich teuer für nur „eventuell gut nutzbar“…

Marcus Schmahl
Gast
Marcus Schmahl

Vielleicht setzt sich die Marke durch und die Hardware wird auch im Einzelhandel vertrieben. Wer eine solche Soundkarte benutzen will, der muss sich das Kästchen auf der Website bestellen. Mich würde auch ein Test interessieren!