Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Plug-ins der Woche am Freeware Sonntag: ein Kompressor, ein Synthesizer und ungewöhnliche Percussion Klänge.

Freeware Plug-ins der Woche am Freeware Sonntag: ein Kompressor, ein Synthesizer und ungewöhnliche Percussion Klänge.  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

Freeware Sonntag. Mehr muss ich hier gar nicht mehr sagen oder etwa doch? Für Neulinge: gratis, kostenlos, Freeware, umsonst. Und das gibt es: einen Kompressor für viel Pumpen, einen Synth für Nerven aus Stahl und ungewöhnliche Percussion Klänge. Das sind sie: Rough Rider 2, Brutal 2 und African Gyl.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Audio Damage Rough Rider 2

Zum Freeware Sonntag stellen wir euch einen kostenlosen Kompressor der Firma Audio Damage vor, den es auch für iPhones gibt. Rough Rider 2 heißt das gute Stück und dieser kombiniert den modernen Sound eines Kompressors mit den Eigenschaften einer Vintage-Hardware. Der Dynamik-Prozessor ist eigentlich in allen Lagen und auf allen Spuren ein gern gesehener Gast. Hier könnt ihr den Drum-Buss, Synth-Bässe, cleane Gitarren und auch Backing-Vocals bearbeiten. Sehr gut ist das Plug-in in der Erzeugung des bekannten Pump-Effekts bei rhythmischen Tracks. Eine rundum gelungene und tolle Sache!

Das Plug-in läuft auf Windows 8 oder höher und Mac OSX 10.8 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Infected Sounds Brutal 2

Vorsicht! Denn jetzt wird’s so richtig dreckig. Und alles spielt sich nur noch unterhalb der Gürtellinie ab. Denn die Software-Schmiede Infected Sounds verschenkt mit Brutal 2 einen virtuellen Synthesizer mit über-fetten Klängen. Diese erzeugt das Instrument mit dem Unisono Sync AM, drei Oszillatoren mit insgesamt 32 Schwingungsformen, zwei Mod und einem AMP-Hüllkurvengeneratoren, ein Moog Filter, zwei LFOs (20 Shapes), Pitchbend und Mod-Wheel. Dazu gibt es Portamento, Aftertouch und 12-stimmige Polyphonie. 64 Presets gibt es noch oben drauf. Durch eingebaute Effekte, wie Fattner und Overdrive, bekommen eure Sounds den letzten Schliff. Brutaler kann es eigentlich nicht werden!

Das Plug-in läuft auf Windows XP SP2 oder höher als VST in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Rast Sound African Gyl

Rast Sound ist ein Experte in Sachen Sound ethnischer „World Music“-Klänge. Dieses Freebie gibt euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die Vollversion der Rare Instruments Collection, für die ihr 199 Euro hinlegen müsst. African Gyl ist ein Kontakt Instrument und liegt als WAV-Sound-Pack vor, das auch Solo-Instrumente und Patterns des King Gyl Tonal Percussion Instruments beinhaltet. Die Klangqualität ist top und Gyl bringt definitiv Abwechslung und neue Ideen in eure Songs.

Voraussetzung für das Instrument ist NI Kontakt oder ein Sample-Player für die WAV-Dateien.

Hier geht’s zum Download

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: