Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Framus Diablo II Progressive X Masterbuilt

 ·  Quelle: Framus

Das Update der Diablo II haben wir bereits im März unter die Lupe genommen. Nun reiht sich die neue Framus Diablo II Progressive X ein und richtet sich an alle 80er und 90er Jahre Rock- und Heavy-Metal-Enthusiasten.

Framus Diablo II Progressive XFramus Diablo II Progressive X Teambuilt

Genau wie die Diablo II Pro und Supreme X wird auch die neue Progressive X in den Versionen Masterbuilt und Teambuilt angeboten. Anders als bei den beiden Schwestern, sind hier ein Floyd Rose Locking Tremolo und heißere Pickups verbaut.

Seymour Duncan Hot Rodded

Beide Ausführungen sind ab Werk mit einem Satz Seymour Duncan Hot Rodded Pickups ausgestattet. Dazu gehören ein Jazz-Humbucker in der Halsposition und ein Jazz/Blues-Trembucker in der Brückenposition.

Die Gitarren haben eine sehr ansehnliche gewölbte Ahorndecke mit den dreidimensional geschwungenen Konturen der Framus Idolmaker-Serie. Nach und nach scheinen diese in alle Instrumente übernommen und als eigenständiges Wiedererkennungsmerkmal etabliert zu werden. Keine schlechte Idee, statt immer nur das Logo oder die Kopfplatte zu featuren.

Sowohl die Masterbuilt- als auch Teambuilt-Version werden mit Framus IFT – Invisible Fretwork Technology behandelt. Die Bundenden aller Masterbuilts sind zudem noch verrundet.

Masterbuilt

Die Masterbuilt-Version der Diablo II Progressive X werden alle im Markneukirchener Custom Shop auf Bestellung gefertigt. Sie bestehen aus einem Mahagoni-Korpus mit passender Elektronikfachabdeckung und einer geflammten AAAA-Ahorn-Decke. Der Hals, ebenfalls aus geflammtem Ahorn, ist geschraubt. Das Griffbrett besteht aus Tigerstreifen-Ebenholz mit 22 Jumbo-Bünden.

Hardware-seitig bekommt ihr Graph Tech Ratio Locking Tuner Mechaniken mit Holzflügeln und praktischen fluoreszierenden Griffbrettmarkierungen. Aber ein echter Shredder kann ohnehin im Dunkeln zocken, oder?

Teambuilt

Der Mahagoni-Korpus der Teambuilt-Version bekommt eine ganz gewöhnliche „Easy Access“ Elektronikfachabdeckung. Die Decke ist mit AAA geflammtem Ahorn geringfügig weniger nobel ausgefallen, aber dennoch sehr beeindruckend. Der verschraubte Ahornhals muss ohne spektakuläre Maserung auskommen, aber auf das Tigerstreifen-Ebenholz für das Griffbrett wurde nicht verzichtet.

Preis

Weitere Informationen

Video

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.