Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Focusrite Addictive Drums 2 PLug-in Free

Drums für umme – nimmt man doch gerne mit  ·  Quelle: Focusrite

In der sogenannten Plug-in Collective hat Focusrite einige gute und sinnvolle Plug-ins verschenkt – allerdings nur für Besitzer für die hauseigenen Audiointerfaces der Serien Scarlett (2nd Gen) und Clarett. Nun gibt es Addictive Drums 2 obendrauf.

Addictive Drums ist wohl mit eines der meist genutzten virtuellen Drum Plug-ins aktuell. Da ist es nicht verwunderlich, wenn Focusrite und XLN eine Zusammenarbeit ankündigen. Addictive Keys ist ja eh schon im Lieferumfang der Interfaces dabei. Es handelt sich allem Anschein nach um die normale Version mit 3 Kits ab Werk – mit der üblichen Option, andere Kits zuzukaufen.

Addictive Drums ersetzt mit Sample-Paketen die Drums in der DAW. Es steht als VST, AU und AAX in 32 und 64 Bit für Windows (7 – 10) und macOS (10.7 – 10.11) zur Verfügung. Es kostet Focusrite-Besitzer nichts außer eben die Anschaffung eines entsprechenden Interfaces und persönliche Daten bei der Registrierung des Interfaces – denn das ist nötig. Bestandkunden gehen hier leer aus. Wer damit kein Problem hat, hat hier eine gute Chance auf gute, kostenlose Drums in der DAW.

Die Oberfläche vom AD2 Plug-in ist etwas altbacken, verglichen mit den neusten Plug-ins – vielleicht gibt es deswegen die Zusammenarbeit. User an das „System“ binden und dann ein von den Fans durchaus erhofftes Update veröffentlichen. Als Nicht-Nutzer kann ich aber nicht selbst sagen, woran es den Usern mangelt. Vielleicht könnt ihr als AD2-Nutzer uns verraten, ob da ein Update nötig ist oder das nur das üblich laute Update-Verlangen in den sozialen Netzwerken ist und die zufriedenen User sich einfach zu selten melden?!

Mehr Infos

4 Antworten zu “Focusrite verschenkt Addictive Drums 2”

  1. Movie Iga sagt:

    Also bei mir bietet Focusrite die Addictive Keys an, nicht Drums…
    ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.