Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Ich bin gespannt, ob das Werbeversprechen eingehalten wird  ·  Quelle: ernieball.com

Der weltgrößte Hersteller von Gitarrensaiten stellt eine neue Saitenserie für Bassisten vor. Eigentlich sind Flatwounds nicht so besonders, aber die Slinky-Serie soll anders als die üblichen Verdächtigen klingen.

Ernie Ball schreibt in der Pressemeldung, dass die neuen Flatwounds die ersten einer neuen Art von Bass-Saiten sein sollen. „Das Beste aus beiden Welten“ sollen sie verbinden: den offenen und ausgewogenen Klang von herkömmlichen Roundwounds und das angenehme Spielgefühl von Flatwounds. Das soll durch verbauten Cobaltschichten und den nicht wirklich ungewöhnlichen, sechseckigen Kern möglich sein. Und das soll nur der Anfang einer komplett neuen Serie sein, die Ernie Ball dieses und nächstes Jahr vorstellen will.

In den USA sind die Saiten bereits für circa 35 USD vorbestellbar. Wenn die Ankündigung wirklich stimmt, dann wird das wirklich mal wieder eine interessante Art Saiten. Ich bin zwar nicht unzufrieden mit der Haptik meiner Rounds, würde dennoch schon gerne Flats spielen, mag aber den knarzigen und mittigen Klang nicht. Der zweite Vorteil von Flatwounds ist die extreme Langlebigkeit, weil sich kein Schmutz zwischen den Windungen ansammeln kann, die den Ton dumpf machen. Sobald die in den deutschen Läden auftauchen, werde ich die mal auf meinem Bass ausprobieren.

Momentan sind vier 4-Saiten Sätze (40-95; 45-100; 45-115; 50-105; 55-110) und ein 5-Saiten Satz (45-130) geplant

Mehr Infos: Ernie Ball Slinky Flatwounds

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsblubbbb Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
blubbbb
Gast
blubbbb

gibts schon länger, siehe d’addario half rounds. bei gitarre meine erste wahl, beim bass fand ich den unterschied ehrlich gesagt nicht so groß.

gearnews
Gast
gearnews

Die sind aber imho nicht komplett flat. Zumindest den Bildern nach zu urteilen. Vielleicht ist das mit dem Cobalt auch das Besondere. Vielleicht gönn ich mir mal einen A/B Test.

blubbbb
Gast
blubbbb

die ernie dinger können auch nicht komplett flach sein, wenn sie, wie eben jene half rounds, hexagonal geschliffen sind… also imo selbes prinzip unter irreführender bezeichnung.

gearnews
Gast
gearnews

Hier sieht es schon verdammt nach Flatwound aus: http://www.ernieball.com/media/img/flatwound-infographics.png