Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
fender-duff-mckagan-deluxe-precision-bass-rw-black-805609

Duff McKagans neuer Preci  ·  Quelle: Fender

Guns N‘ Roses Bassist Duff McKagan hat von Fender zur NAMM Show 2019 einen neuen Signature Bass bekommen: den Duff McKagan Deluxe Precision Bass. Der orientiert sich an seinem alten 1980s Jazz Bass Special, aber bringt ein paar Neuerungen von seinem aktuellen P-Bass mit.

Duff McKagan Deluxe Precision Bass

Die Appetite for Destruction Ära war für Guns N‘ Roses ziemlich bewegend und hat sie erst so richtig auf die Radare der Fans gebracht. Zu dieser Zeit hat Duff seine tiefen Basslinien mit einem schwarzen 1980er Jazz Bass Special gespielt – und er sah damit sogar gut auf der Bühne aus.

PJ

Nun hat er zusammen mit Fender eine neue Version ersonnen. Der Duff McKagan Deluxe Precision Bass kombiniert Precision und Jazz Bass Pickups auf einem Preci Body – also ein PJ. Er ist komplett schwarz lackiert, mit schwarzem Schlagbrett nebst weißer Umrandung und Matching Headstock. Das wird einer Menge Spieler gefallen. Dazu kommt ein Quater Sawn Ahornhals mit Palisandergriffbrett, sehr schnieke Block Inlays und der eingelassenen 12 im 12. Bund.

Dazu kommt eine Pure Vintage 70 Bridge, die Neck Plate trägt McKagans Skull‘n‘Crossbones Emblem. Alles in allem ein interessanter Bass mit Extras für Roses Fans.

Fender-Duff-McKagan-Deluxe-Precision-Bass

Duff Tone

Der Fender Split Coil in der Mittelposition trifft am Steg auf einen Seymour Cuncan STKJ2B Jazz Bass Singlecoil, was von Fenders hauseigener, griffig benannter TBXTM Elektronik mit Treble- und Bass-Expander unterstützt wird.

Im März soll der Bass dann endlich in den Handel kommen. Einmal in Schwarz und einmal in White Pearl. Sonst identisch. Wenn ich müsste, würde ich wohl den weißen nehmen. Für 1324 Euro kann er vorbestellt werden.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: