Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Andy Summers Monochrome Stratocaster

 ·  Quelle: Fender

Ob Hendrix Strat oder Phil Lynott Preci, aus dem Fender Custom Shop kamen in den vergangenen Wochen nur teure Erinnerungen an längst verstorbene Spieler in der hundertsten Version. Mit der Andy Summers Monochrome Stratocaster wird die Kette kurz mal unterbrochen, ein Kunstwerk geschaffen und ein großartiger Gitarrist zu Lebzeiten gewürdigt. Endlich!

Gitarren und Photographie

Viele Jahre hatte er Jazz und Klassik gespielt, um am Ende alles für den Punk aus dem Fenster zu werfen. Wahrscheinlich ist er mir deshalb so sympathisch. Mit The Police ging es rund um den Globus und seine Leica Monochrome war immer dabei.

Andy Summers ging mit der Idee zum Custom Shop, seine eigenen Bilder auf einer Strat zu präsentieren und somit seine beiden großen Leidenschaften zu vereinen. Klar, dass Fender die Chance für eine Limited Edition in geringer Stückzahl mit hohem Preis genutzt hat.

Fender Andy Summers Monochrome Stratocaster

Fender Andy Summers Monochrome Stratocaster

Die einzigartige Auflage ist auf weltweit 50 Stück limitiert. Sie wird aus einem zweiteiligen Erle-Korpus gefertigt. Dazu ein einteiliger Ahornhals mit 1963er C-Profil und ein Vintage-Ahorn-Griffbrett. Man beachte den Leica-üblichen roten Punkt am 15. Bund.

Ein synchronisiertes Tremolo darf natürlich nicht fehlen. Die Elektronik beinhaltet drei handgewickelte Custom Shop ’60s Strat Pickups mit der typischen Volume- und Tone-Belegung.

Das Schlagbrett ist durchsichtig und das nicht ohne Grund. Eine beeindruckende Collage aus monochromen Photos ziert Korpus und Kopfplatte. Alle Bilder wurden über viele Jahre vom Police-Gitarristen auf seiner Leica M-Kamera aufgenommen. Das Thema findet sich sogar in den Potikappen der Gitarre wieder, denn es handelt sich um Leica-Knöpfe.

Hierbei handelt es sich nicht einfach nur um mittelmäßige Schnappschüsse. Summers ist seit 1979 Fotograf und hat seine Arbeiten weltweit ausgestellt sowie in Büchern publiziert.

 

Leica-M Signature Kamera

Passend zur Gitarre wurden 50 Leica M-Kameras produziert. Der echte Fan hat natürlich beides. Und einen großen Schuldenberg oder seine Großmutter verkauft, denn …

Preis

… Exklusivität hat seinen Preis: Die Fender Andy Summers Monochrome Stratocaster kostet 12500 USD. In diesem Fall bin ich ausnahmsweise mal still. Denn es ist eben nicht nur eine langweilige Strat in Sunburst. Allein für den schönen Begleitfilm hat sich die Aktion für mich schon gelohnt.

Weitere Informationen

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
dirk Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
dirk
Mitglied
dirk

Wikipedia: Musikalischer Werdegang Bereits mit 16 war Andy Teil der Jazz-Szene von Bournemouth und spielte in lokalen Clubs und Kaffeehäusern. Dort fiel er dem Musiker Zoot Money auf, der Andy einlud in seiner „Zoot Money’s Big Roll Band“ und den nachfolgenden „Dantalian’s Chariot“ mitzuspielen, beide Ende der 1960er Jahre populäre Acts in den Londoner Clubs. Wikipedia: Musikalischer Werdegang Bereits mit 16 war Andy Teil der Jazz-Szene von Bournemouth und spielte in lokalen Clubs und Kaffeehäusern. Dort fiel er dem Musiker Zoot Money auf, der Andy einlud in seiner „Zoot Money’s Big Roll Band“ und den nachfolgenden „Dantalian’s Chariot“ mitzuspielen, beide… Read more »