Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
FabFilter Saturn 2: großes Update des Multiband Saturators veröffentlicht!

FabFilter Saturn 2: großes Update des Multiband Saturators veröffentlicht!  ·  Quelle: FabFilter / Gearnews, Marcus

Fabfilter Saturn 2: großes Update des Multiband Saturators angeteast!

Fabfilter Saturn 2: großes Update des Multiband Saturators angeteast!  ·  Quelle: Fabfilter / YouTube

Die beliebte Software-Schmiede FabFilter veröffentlicht mit Saturn 2 das langersehnte Update des Multiband-Saturators. Eine neue Aufmachung und neue Features warten auf uns. Herauszuheben sind hier Linear Phase Processing, neue Distortion-Modelle und die verbesserte visuelle Unterstützung im Modulationsbereich. Insgesamt sicherlich ein mehr als lohnenswertes Update das Saturationsmeisters.

Saturn 2 Plug-in mit noch mehr Zerrung

Der Hersteller FabFilter veröffentlichte gestern via YouTube einen Teaser zu dem heute veröffentlichten großen Major Update des Saturn 2. Auf den ersten Blick war nicht viel Neues zu erkennen. Vielleicht wurde hier und da an der Farbgebung des grafischen Interfaces gedreht und die „2“ thront natürlich über dem Plug-in-Namen. Aber es wäre nicht FabFilter, wenn hier nicht noch mehr unter Haube passiert ist.

Und genau so ist es auch. Um den Update-Preis zu rechtfertigen hat der Entwickler, der schon üppig ausgestatteten Auswahl, etliche neue Distortion-Modelle hinzugefügt. Dazu wurden die „alten“ Modelle überarbeitet und modernisiert. Insgesamt stehen euch hier 28 Stile zur Verfügung. Sechs verschiedene Frequenzbereiche könnt ihr mit unterschiedlichen Saturationseffekten belegen. Die Übergänge der Bänder bieten dazu Einstellungen mit 6, 12, 24 oder 48 dB/Okt Flankensteilheit. Wer das Tool zum Mastern einsetzt, kann jetzt optional auf Linear Phase Processing sowie neue HQ-Modi (bis zu 32-fachem Oversampling) für eine noch höhere Qualität zurückgreifen.

Sehr schön ist auch die neue „Live Modulation“-Anzeige. Durch visuelles Feedback in jedem Modulationselement könnt ihr jetzt die Wellenformen in Echtzeit sehen. Darüber hinaus wurden alle Modulationsmodule ebenfalls überarbeitet und erweitert. Vielleicht ist das auch ein Startschuss für weitere Updates der anderen Plug-ins der großen Produktpalette. Ich hätte unter anderem nichts gegen einen „Volcano 3“ in diesem Stil einzuwenden.

Preise und Daten

FabFilter Saturn 2 bekommt ihr auf der Website des Herstellers zum Preis von 129 Euro. Besitzer der Vorversion bekommen einen Rabatt. Dazu wird bei der Berechnung des Angebotspreises auch die Menge an anderen FabFilter Plug-ins berücksichtigt, die ihr schon besitzt. Nach dem Kauf wird euch der Autorisierungs-Code per E-Mail zugeschickt. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.8 oder höher und Windows XP oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 32 oder 64 Bit. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch bekommt ihr ebenso auf der Website des Herstellers. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Laut Hersteller arbeiten die Entwickler zur Zeit auch an einer iOS-Version von dem Plug-in für das iPad.

Mehr Infos

Video