2x Blue Delay + ein paar nennenswerte Extras  ·  Quelle: Shnobel / Youtube

Das Deep Blue Delay Pedal von Mad Professor brauche ich Fans der Firma aus Finnland sicherlich nicht vorzustellen. Es hat auf der diesjährigen Sommer NAMM Show einen großen Bruder „Dual Blue Delay“ mit signifikant erweitertem Funktionsumfang und Tap Tempo bekommen. Einige Funktionen sind versteckt – gut, dass es im Video unten erklärt wird.

Der Name Dual Blue Delay kommt nicht von ungefähr: Es ist ein quasi doppeltes Deep Blue Delay mit zwei separaten Delay-Signalpfaden. Einer ist für kurze Echos im Slackback-Stil und der andere ist für lange Delays. Beide lassen sich entweder einzeln oder parallel nutzen. Beide „Signalpfade“ bekommen aber die gleichen Regelmöglichkeiten mit Level, Tone, Repeat und Delay. Dazu kommen zwei Fußschalter On/Off und Mode/Tap.

Ich denke, das ist alles selbsterklärend, wobei es noch weitere, nicht so offensichtliche Funktionen gibt. Mit Mode schaltet man die beiden Delays um und kommt neben dem Tapping-Modus auch zu verschiedenen Tap-Presets – zumindest wird es im Video so erklärt.

Hält man On/Off gedrückt, werden beide Delays parallel nutzbar, was wie ein Bandecho klingen soll. Dazu kommt für Effekt-Rig-Fetischisten ein Wet-Out, falls jemand Amps oder Singalwege nur mit dem Effektsignal versorgen möchte. Der Bypass ist wahlweise Buffered oder True Bypass.

Eine Produktseite gibt es noch nicht, aber der Preis wurde schon verraten: 339 USD soll das Dual Blue Delay später im Handel kosten. Nicht wenig im Vergleich zu den anderen Delay-Pedalen, die gerade aus dem Boden schießen. Aber die haben auch nicht zwei parallele Delays.

Video