Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Catalinbread Formula No 55 Pedal Tweed 5E3 Overdrive Front

Im Formula No 55 soll die Fender Tweed Schaltung Typ 5E3 "verbaut" sein  ·  Quelle: Catalinbread

Huch, noch ein Effektpedal mit Tweed-Zerre? Vor zwei Wochen hatte Mad Professor mit dem Big Tweedy für Schlagzeilen gesorgt. Nun also auch Catalinbread mit dem für die NAMM angekündigten Formula No. 55.

Die Firma hatte bereits mehrere Pedale mit dem Namen Formula im Programm, Formula No. 5 und Formula 5F6. Das neue Formula 55 ist natürlich auch vom Sound her einem legendären Amp nachempfunden bzw. viel mehr einer speziellen Schaltung: 5E3. Diese wurde von Fender zwischen 1955 und 1960 in den Tweed Amps verbaut und klingt (auch dank 6V6) eher warm und rund. Wie auch schon beim mittlerweile vom Markt verschwundenem Formula No. 5.

Formula No. 55 will genau das – den (Preamp) Sound des 100W Tweed Amps aufs Pedalboard bringen. Dazu hat der Gitarrist Regler für Master, Volume, Tone und Presence, außerdem noch einen Hi/Lo-Druckschalter, der zwischen „Vintage“ und „Hot Rod“ umschalten soll, also der Zerrstufe. Das Feature gibt es auch schon ähnlich im SFT3.

Catalinbread betont, dass wie immer keine SMDs zum Einsatz kommen, sondern Schaltkreise mit Steckelementen und besonders hochwertigen Widerständen und Kondensatoren. Das schlägt sich wie gewohnt auch im Preis nieder: Direkt ab Shop der Firma kostet es 179,99 USD + Steuer + Versand.

Ab 31. Januar soll das Formula No. 55 käuflich sein, dann aber auch wie gewohnt beim Händler des Vertrauens. Zur NAMM soll es aber auch ausliegen. Mal sehen, wie es sich so schlägt, Catalinbread kann sehr gute Pedale bauen, manche sind nur etwas (zu) speziell.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: