Carvin Legacy Drive Pedal Effekt Front

Viele Regler, aber logisch aufgebaut  ·  Quelle: Carvin / Youtube

Carvin Legacy Drive Pedal Effekt Seite

Der Anschluss an der Seite ist bisher mit ungeklärter Funktion. Jemand eine Idee?  ·  Quelle: Carvin / Youtube

Carvin Legacy Drive Pedal Effekt Back

Rückseite mit den wichtigsten Anschlüssen  ·  Quelle: Carvin / Youtube

Steve Vai anyone? Den „Stunt-Gitarristen“ muss man wohl keinem mehr vorstellen, schließlich hat er mit Frank Zappa gespielt und sein Handwerk von Satriani gelernt – kein Wunder, dass er bekannt ist. Carvin hatte ihm schon ein Topteil als Signature-Version gebaut, nun folgt der Preamp in Pedalform. Mit echter Röhre, aber es ist doch etwas teurer, als manch einer ausgeben kann/will.

Legacy Drive nennt sich das grüne Pedal. Der Name verrät es schon: Es steckt auch hier die Technik des bereits von Carvin erschienenem Vai Signature Amp drin. Das Pedal bietet vier Gain-Stufen auf zwei Kanälen, gesteuert über die drei Fußschalter On/Off, Gain und OD/Clean. Also für jeden der beiden Kanäle noch mal ein extra Gain-Schub.

Der Aufbau ist klassisch: Jeder Kanal hat einen separaten 3-Band-EQ, Presence- und Lautstärkeregler, das Masterpoti hingegen ist für beide aktiv. Nicht zu viel und nicht zu wenig, finde ich gut gelöst. Die Anschlüsse sind fast alle auf der Rückseite, auch für externe Fußschalter, die Bypass und die Kanäle oder Gain-Stufe umschalten. Links am Gehäuse des Legacy Drives befindet sich ein weiterer Eingang (?), der ohne genannte oder beschriftete Funktion zu sein scheint. Abgesehen von einem parallelen/DI-Ausgang würde ich daran auch nichts vermissen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Legacy Drive Pedal soll ab 17. Februar ausgeliefert werden. Am Preisschild sollen 500 USD aufgedruckt werden, vermutlich ist hier der Preis noch ohne Steuer angegeben. Das ist schon eine ganz schöne Latte, allerdings bietet das Pedal auch viel und sieht aus, als könnte man damit glücklich werden – wenn man auf den Sound steht. Vermutlich ist es aber nicht nur für Steve Vai Fans zu gebrauchen.

Mehr Infos

Video

  • Stenz

    Da kommt bestimmt ein Tempo-Tap- oder Expression-Pedal dran, um die Farbe den Logos ändern, falls einem beim Shredden landweilig wird. :)

    • gearnews

      Gute Idee, stufenlos die LED-Farbe verändern macht schon Sinn. :)

  • Stenz

    P.S. die Produktseite leitet auf ne Immobilien-Seite :D Bisschen teuer für Leipzig, oder?

    • gearnews

      Da passt man einmal nicht auf.:D