Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: BOSS

Boss hat zwei neue Ergänzungen zu seiner beeindruckenden Loop Station-Produktfamilie veröffentlicht. Die RC-5 und RC-500 kommen mit aktualisiertem Funktionsumfang und bis zu 13 Stunden Aufnahmekapazität in Stereo.

BOSS Loop Station

Die RC-5 und RC-500 sind die neuesten Mitglieder der seit 2001 erolgreichen Loop Station-Pedalreihe von BOSS. Beide Geräte verfügen über 32 Bit AD/DA-Wandlung, 32 Bit Fließkommaberechnung, integrierte Rhythmen, Phrasenspeicher zum Speichern von Loops, hintergrundbeleuchtete Displays und bis zu 13 Stunden Stereoaufnahme. Zudem könnt ihr einen Fußschalter, ein Expression-Pedal oder MIDI-Controller für externe Steuerung verwenden. Allerhand!

BOSS RC-5

Das neue BOSS RC-5 präsentiert sich im gewohnten hauseigenen Stompbox-Format seiner Vorgänger. Es verfügt über Stereo-Ein- und Ausgänge und laut Boss über „die fortschrittlichste Bedienoberfläche, die in sämtlichen Stompbox-Loopern verfügbar ist“. Da bin ich mal gespannt. Das LC-Display wechselt je nach Modus die Farbe und gibt somit optisches Feedback, ob gerade eine Aufnahme, ein Overdub oder der Wiedergabemodus aktiv ist. Mit dem Multifunktions-Regler kann der Nutzer durch Rhythmen, Systemeinstellungen und mehr navigieren.

Wer nicht gern allein spielt oder Inspiration sucht, dürfte sich über die 57 integrierten Rhythmen und 7 verschiedenen Drumkits freuen. Hoffentlich ist da auch der Lambada dabei. Eure Loops können auf 99 Phrasen-Speicherplätzen für alle Ewigkeit festgehalten werden. Außerdem verfügt der Kleine über MIDI-Ein-/Ausgänge (über Miniklinkenanschlüsse), wodurch eine erweiterte Steuerung über externe Fußtaster, ein Expression-Pedal oder andere MIDI-Geräte möglich ist. Auch das Speichern und Laden von WAV-Loops via USB ist kein Problem.

Preis

Die Boss RC-5 Loop Station kostet 199 Euro*.

*Affiliate Link

 

BOSS RC-500

Der BOSS RC-500 soll laut Hersteller der neue unverzichtbare Partner für Gitarristen, Singer/Songwriter und Multi-Instrumentalisten werden. Für Kompositionen in Echtzeit stehen zwei Loop-Spuren bereit, die auch unabhängig agieren können. Neben dem Mono/Stereo-Eingang gibt es hier auch einen Mic-Eingang (sogar mit Phantomspeisung). Auch die RC-500 enthält 57 Rhythmen, diesmal 16 Drum-Kits, Reverse-Funktion und Loop-Effekte (Repeat, Scatter, Shift und Vinyl Flick) für dynamische und mitreißende Loop-Performances.

Eure Audio-Loops lassen sich via USB auf einen Computer übertragen. Externe WAV-Dateien werden über das BOSS Tone Studio importiert. Somit könnt ihr das Gerät auch als Wiedergabezentrale für Unterrichtsmaterial, Jam-Tracks oder Backing-Musik auf dem nächsten Gig nutzen.

Preis

Die Boss RC-500 Loop Station kostet 289 Euro*.

*Affiliate Link

 

Weitere Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.