Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer - ein Moog für Reason

Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer - sehr originalgetreue Oberfläche  ·  Quelle: Blamsoft Inc

Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer - ein Moog für Reason

Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer - mit einem Klick zur Effektsektion  ·  Quelle: Blamsoft Inc

Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer - ein Moog für Reason

Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer - Schaltzentrale  ·  Quelle: Blamsoft Inc

Blamsoft Inc. veröffentlicht mit VK-2 Viking Synthesizer eine virtuelle Moog-Emulation für Propellerheads Reason. Es ist ein modularer Synthesizer, bei dem ihr nicht mit wirrem Strippenziehen Sounds kreiert, er wird über eine logische Modulationsmatrix programmiert. VK-2 Viking Synthesizer ist der einzige Moog-Klon für Reason mit einigen interessanten Zusatzfeatures, die die Originale nicht bieten.

Die sechsfach polyphone Rack Extension VK-2 Viking Synthesizer von Blamsoft Inc. ist ein Software-Klangerzeuger auf Moog Basis. Sogar die grafische Oberfläche erinnert an die Synthesizer und Eurorack Module aus dem Hause Moog. Das GUI ist sehr übersichtlich gestaltet, so dass ihr sehr einfach Sounds gestalten und formen könnt. Durch verschiedene Modulationssektionen könnt ihr schnell und gezielt Parameter festlegen, die durch LFOs und Hüllkurven ferngesteuert werden sollen.

Aber Vorsicht bei zu vielen Modulationen. Denn VK-2 Viking Synthesizer ist sehr CPU-hungrig und setzt eigentlich einen modernen und leistungsstarken Rechner voraus. Trotzdem könnt ihr in den Einstellungen die Qualität einiger Algorithmen nach unten schrauben, um auch extreme Soundkreationen zu realisieren. Auf der Rückseite der Rack-Extension befinden sich trotzdem virtuelle Ein- und Ausgänge aller Parameter, so dass ihr sehr schnell VK-2 mit anderen Reason Geräten verpatchen könnt.

Neben einem linearen FM -Oszillator besitzt der Klangerzeuger einen Notch Filter Modus, Filter Modulation, einen vierfachen Unisono Modus und fünf Effekte (Chorus, Phaser, Distortion, Delay und Reverb). Somit wird der Synthesizer mit dem Vierpol Ladder Filter und den analog gemodelten Oszillatoren, die auf dem Moog 921 und Minimoog basieren, ein eigenständiger und vollwertiger Synthesizer, mit dem ihr eigenständig Songs produzieren könnt.

Der Sound in den Soundbeispielen wirkt sehr nahe an dem Original und ist sicherlich ein Zugewinn für alle Reason Fans und Anwender. Denn einen Moog in der Sammlung zu besitzen, schadet eigentlich nie.

Preis und Spezifikationen

Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer ist im Moment und bis Ende April 2017 zum Einführungsangebot von 69 Euro (statt 99 Euro) im Propellerheads Reason Webshop erhältlich. Der Software-Synthesizer setzt Propellerheads Reason in Version 9.2 oder höher voraus. Eine Demoversion könnt ihr euch natürlich ebenso auf der Internetseite herunterladen. 650 Presets von bekannten Sounddesignern werden dem Synthesizer mitgeliefert.

Mehr Infos + Download

Video

Sounds

2 Antworten zu “Blamsoft Inc. VK-2 Viking Synthesizer – ein Moog für Reason”

  1. Siegelbruch sagt:

    Keine schlechte Rack Extension, aber mehr 50-60€ ist dieses Synthplugin nicht wert.
    Blamsoft hat jedoch mit Zero ein echt nice Rack Extension am start, es ist aber wie so oft einige herausragende Distributoren und sehr sehr viel durschnittliche und daher auch überteuerte Software.
    Ich persönlich finde die einzigsten wirklichen must haves sind Antidote, Predator, Zero, JPS Harmonic Synth und vielleicht wegen des mega Sounds The Legend.

    Folgend könnte man noch FM4, die beiden Korg Synthies und einigen wenigen weiteren wie Solaris und Lithium eine als gelungen bezeichnen. Ob man als Beispiel für ein Wavetable Synth unbedingt den recht kostspieligen Hyperwave erwerben soll, finde ich fraglich.

    Was auf Seiten der Distributoren wirklich schade ist, das Uhe keine Synth Rack Extensions anbieten möchte und nur seine Effekte für Re anbietet. So habe ich aber auch kein Problem damit wenn ich sogar unter Linux mit http://qianastudio.tumblr.com/ eine umfassende stabile Möglichkeit habe VSTś laden zu können und nicht einmal Geld ausgeben muß, Vorraussetzung ist dann natürlich ein zweiter Pc. ;) carpe diem

    besser als jeder dämmliche Pluginhorst http://qianastudio.tumblr.com/

  2. Henry sagt:

    Der VK-2 ist also im wesentlichen ein VK-1 auf Steroiden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.