Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Behringer X-Touch One MIDI Controller USB

X-Touch One  ·  Quelle: Behringer

Ob demnächst eine Flut an Faderports die Flohmärkte überschwemmen wird? Vermutlich nicht, denn Behringer muss mit dem kommenden X-Touch One erst einmal Qualität beweisen. Aber auf dem Blatt sieht die Feature-Liste sehr vielversprechend aus. Beim gleichen Preis wie der Faderport.

Behringer X-Touch One

Es handelt sich beim X-Touch einen USB MIDI-Controller, der mit einigen Fadern und einem Scrub-Wheel viele Fans hat. Im Gegensatz dazu hat der X-Touch One ist eine abgespeckte Version mit nur einem motorisierten Fader. Er ist wieder mit Mackie Control und HUI kompatibel und sollte so mit den meisten DAWs problemlos funktionieren. Außerdem ist ein 2er USB-Hub an Bord.

Behringer X-Touch One MIDI Controller USB

Neben dem einen Fader gibt Behringer noch 34 Buttons, einen Endlosregler und ein großes Scrub-Wheel an die Hand. Ganz oben befindet sich ein Display für die Positionsanzeige für Musiker mit Bars, Beats, Subdivs und Ticks oder Stunden, Minuten, Sekunden und Frames. Zwischen Fader und Regler befindet sich noch ein LC-Display, das den Track-Namen des aktuell aktiven Tracks anzeigt. Logisch. Gerade das große Scrub-Wheel dürfte auch im Filmbereich einige Fans finden.

Die interessante Idee sind die Overlays. Doof gesagt sind das Plastikplatten, die man einfach drüberlegt und so unterschiedliche bzw. individuelle Beschriftung der Buttons und Regler realisieren kann. Eine günstige und vorsintflutliche Version von OLED-Displays über jedem Button, aber funktioniert ebenso.

Behringer X-Touch One Overlays

Overlays

Der Preis soll bei ca. 155 USD im Handel liegen, zumindest wenn man den ersten Listungen in den USA glaubt. Da kommt wie immer noch mindestens die landesübliche Steuer drauf.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.