Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Avvay Klavier Draufsicht

Avvay will ein Netzwerk für kreative Plätze werden  ·  Quelle: Avvay.com

Avvay Wie Funktioniert Es

So funktionieren beide Seiten  ·  Quelle: Avvay.com

Mit dem Titel „Keep Creating“ wirbt AVVAY vor dem Start im Juni für sich. Das Prinzip ist einfach: Man meldet sich als Künstler oder zukünftiger Vermieter auf der Seite an und hat fortan Zugriff auf ein Netzwerk aus Studios und kreativen Plätzen zum Musizieren.

Laut den Entwicklern funktioniert es wie Airbnb. Man befindet sich in einer Stadt und sucht einen Platz zum kreativ sein, egal ob man nun Musik oder Fotos machen will oder tanzen oder Filmschnitt. Der „Host“ hat sein Studio in eine Liste eingetragen, zusammen mit den Sachen, die er zur Mitbenutzung anbietet, dazu der Preis. Der „Guest“ sucht sich nun das passende Angebot und macht eine Reservierung oder bucht gleich den Zeitraum und bezahlt.

Wie schnell das alles vonstatten gehen wird und wie groß die Gemeinschaft ist, wird sich dann zeigen. Auch ist noch nicht bekannt, wie sich AVVAY finanziert. Eventuell müssen die Hosts einen Prozentsatz abdrücken. Aber eine Liste von kreativen Plätzen der ganzen Welt fände ich extrem interessant. Wenn dazu noch ein faires Bewertungssytem à la „Hat es dir gefallen? Warum / Warum nicht?“ dazu kommt und die Preise für alle Seiten attraktiv sind, dann rechne ich dafür hohes Potential aus.

Im Juni enden die Bewerbungen für die Beta-Seite. Man muss sich dazu in die Mailingliste auf der Seite eintragen. Ich habe einfach mal mitgemacht. Mal sehen, ob mich Spamwellen erwarten oder das wirklich spannend wird. Vielleicht werde ich ausgewählt und kann in die USA-Beta mal reinschnuppern.

AFAIK gibt es das so noch nicht. Oder kennt jemand von euch einen ähnlichen Versuch?

Mehr Infos: www.avvay.com

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: