Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Das Plugin übertragt wahlweise kabellos Audiodaten von iOS nach OS X  ·  Quelle: audre.io

Senden und empfangen ist kinderleicht  ·  Quelle: audre.io

Zuerst muss die Quelle eingestellt werden, anschließend blind die Latenz ohne Sample-Anzeige  ·  Quelle: audre.io

Tablets sind mittlerweile nicht mehr aus der Audiowelt wegzudenken. Ich bin aktuell noch nicht der Meinung, dass man sie sinnvoll einsetzen kann, aber die Entwicklung geht voran. Mit Audreio AU bekommt man nun auch die Sounds aus dem Tablet in AU-kompatible DAWs. Ein weiterer Schritt ist vollzogen.

Audreio ist vielleicht dem einen oder anderen von der gleichnamigen iOS App bekannt, die via Inter Audio die Sounds innerhalb der Tablet-Apps verteilen kann. Wie aber die Sounds vom Tablet in die wirkliche Produktionsumgebung bzw. die DAW bekommen? Bisher gibt es hier nur wenige Lösungen, viele behelfen sich auch einfach mit dem Kopfhörerausgang. Allerdings braucht man dazu immer ein Kabel und eventuell auch einen Adapter fürs Interface am PC. Mit dem Audreio AU kann man nun die Instrumente vom Tablet über WLAN, Ethernet oder über das Lightning-Kabel übertragen. Das Camera Connecton Kit wird nicht benötigt.

Allerdings hat die Sache einen Haken: Damit man Audreio AU nutzen kann, braucht man auch Audreio auf dem Tablet. Die App kostet im Apple App Store 4,99 USD. Wie der Name Audreio AU auch verrät, braucht man einen AU-kompatiblen Host – einen Mac. Für viele schon ein K.O.-Kriterium, dafür ist die Benutzung kinderleicht. Einfach mit der automatisch erkannte Quelle verbinden und los gehts. Sogar die Latenz ist manuell einstellbar, allerdings nur als Schieberegler ohne Anzeige der Samples.

Audreio AU wird für den Computer 19,95 USD kosten – zur Einführung noch 14,95 USD. Wenn man sein Tablet in seine Produktionsumgebung einbinden möchte, führt an einer solchen Lösung kein Weg dran vorbei. Schade, dass man hier nur auf AU setzt und einen Großeteil der potentiellen Nutzer, die nur VST und AAX nutzen, ausschließt. Schade.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: