Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Acustica Audio Sienna Rooms

Acustica Audio Sienna Rooms  ·  Quelle: Acustica Audio

Erinnert ihr euch an Sienna? Mit diesem Plug-in will euch Acustica Audio über Kopfhörer in virtuelle Hörumgebungen versetzen. Das können Studioräume sein, aber auch andere Orte wie zum Beispiel ein Nachtclub. Das Prinzip ist noch relativ neu und funktioniert mit verschiedenen „Tricks“, in diesem Artikel findet ihr einige Infos zu dem Thema und einen Überblick der aktuell so verfügbaren Lösungen. Über diese Simulationen gewinnt ihr eine etwas andere Perspektive auf eigene Mixe oder andere Musikstücke. Das soll beim Abmischen helfen und manchmal auch einfach nur unterhalten. Die meisten dieser Anwendungen laufen als Plug-in am Rechner, mit dem kostenlosen Sienna Rooms bekommt ihr nun eine Smartphone-App. Bis jetzt gibt es nur eine Version für das iPhone, mal schauen, ob für Android-Devices nachgeliefert wird.

ANZEIGE
ANZEIGE

Acustica Audio Sienna Rooms

Die wichtigsten Infos habt ihr eigentlich schon gelesen, ihr könnt also quasi direkt nach unten zu dem Download-Link springen. Ok, ihr wollt noch ein paar weitere Details hören? Die App ist natürlich nicht notwendig, wenn ihr eure eigenen Mixe checken wollt, denn dafür ist ja das in der Basisversion ebenfalls kostenlose Plug-in viel praktischer. Sienna Rooms bietet aber eine Lösung, die quasi immer griffbereit ist, egal wo ihr euch gerade befindet (vorausgesetzt ihr benutzt ein iPhone).

Mit der App hört ihr euch über iTunes oder manuell importierte Musik so an, als würde diese in einem Studio, einem Club, einer Live-Umgebung oder in einem Auto spielen. Während des Abspielens wechselt ein Fingertipp die angebotenen Simulationen. Die App simuliert sogar wie es klingt, wenn ihr die Anlage zu weit aufdreht und die Wände wackeln.

Aktuell stehen drei Studioumgebungen (Energy, Spitfire und Alari Park) zur Verfügung, dazu gibt es zwei Clubs (Altromondo und Seven) sowie die Simulationen Live und Car. Und für jeden dieser virtuellen Orte stehen wiederum drei Modi parat. Standard simuliert den Raum so wie er ist, Enhance optimiert diesen quasi, bei AI nimmt eine „künstliche Intelligenz“ die „besten“ Sound-Einstellungen vor. Weitere Räume folgen – natürlich als In-App-Käufe.

Mit dem letzten iOS-Update wird ja bei AirPods Pro und AirPods Max sogar Head-Tracking unterstützt, dieses Feature wäre hier also durchaus auch möglich. Für die beiden genannten Kopfhörer von Apple gibt es nämlich Support. Weitere unterstützte Modelle sind Quiet Comfort 35, SoundTrue und SoundLink Ear II von Bose, Bowers & Wilkins PX7, Oppo In Ear, Sennheiser HD-450 und MDR-XB70BT. Für alle diese Kopfhörer gibt es laut Acustica Audio sogar „spezielle Verbesserungen“, was auch immer damit gemeint ist.

So, ich bin dann mal raus für heute und gehe in den Club – nur virtuell versteht sich.

Spezifikation und Preis

Acustica Audio Sienna Rooms ist kostenlos für das iPhone und iPod touch erhältlich, iOS 14.3 oder neuer ist Voraussetzung. Der Download umfasst 56,5 MB.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.