Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Yamaha YC61

Yamaha YC61 Stage Keyboard  ·  Quelle: Yamaha

Yamaha stellt zur NAMM 2020 das neue YC61 Stage-Keyboard vor. Konzipiert als Bühneninstrument für Organisten und Keyboarder, soll das YC61 eine hochwertige Zugriegelorgel mit weiteren Sounds wie Pianos und E-Pianos verbinden. Die passenden Effekte gibt’s obendrauf.

Yamaha YC61

Was dem Pianisten sein Stagepiano ist, ist für den Orgel-spielenden Keyboarder das Stage-Keyboard. Die Orgel spielt beim neuen Yamaha YC61 klar die Hauptrolle. Laut Yamaha wird der Sound klassischer Drawbar-Orgeln durch die Virtual Circuitry Modeling Technologie (VCM) auf der Bauteilebene detailliert nachgebildet. Der Orgelsound soll sich dabei in allen Facetten einstellen lassen. Die neun Zugriegel werden von mehrfarbigen LED-Ketten flankiert, durch die man die gespeicherten Zugriegelstellungen auf einen Blick ablesen kann. Auch der charakteristische Leslie-Effekt wurde detailliert emuliert, so der Hersteller. Neben Hammond-Sounds bietet das YC61 auch die FM-Orgelsounds des Yamaha DX7.

Für ein authentisches Orgel-Feeling braucht man die passende Tastatur, weshalb das YC61 mit einer neu entwickelten Waterfall-Tastatur mit 61 Tasten ausgestattet ist. Sie soll laut Yamaha genau den richtigen Widerstand für ein optimales Orgel-Spielgefühl bieten.

Yamaha YC61

Yamaha YC61 Stage Keyboard

Allrounder für die Bühne

Obwohl die Orgel klar im Mittelpunkt steht, ist das Yamaha YC61 als Allround-Instrument für die Bühne konzipiert. Neben der Orgelsektion soll es in der Abteilung „Keys“ viele weitere Sounds bieten. Unter anderem ist das Instrument mit zwei Premium-Konzertflügeln, verschiedenen E-Pianos und Synthesizer-Sounds aausgestattet. Eine Effektsektion mit Emulationen verschiedener Vintage- und Studioeffekte auf VCM-Basis und einer Amp-Simulation rundet das Angebot ab.

Bei der Bedienung hat Yamaha nach eigenen Angaben auf eine gute Bühnentauglichkeit geachtet. Alle wichtigen Einstellungen sind in direktem Zugriff auf dem Bedienfeld. Auf komplexe Menüs wurde verzichtet. Die verschiedenen Sound-Sektionen und Effekte lassen sich mit Kippschaltern ein- und ausschalten – einfacher geht es kaum.

Mit einem Gewicht von knapp über 7 kg ist das YC61 sehr transportabel. Laut Yamaha soll sich auch die Fertigungsqualität an den Anforderungen häufiger Live-Einsätze orientieren. Ein passendes Softcase ist optional erhältlich.

Preis und Verfügbarkeit

Das Yamaha YC61 soll ab Juni 2020 in den Handel kommen. Hier bei Thomann.de (Affiliate) könnt ihr das Keyboard für 1999 Euro kaufen. Das Softcase kostet 299 Euro.

Weitere Informationen

Video

Eine Antwort zu “NAMM 2020: Yamaha zeigt das YC61 Stage Keyboard”

  1. Chris sagt:

    „Laut Yamaha soll sich auch die Fertigungsqualität an den Anforderungen häufiger Live-Einsätze orientieren. “
    ___

    Wäre schön wenn das immer bei allen Instrumenten so wäre.

    Klingt auf jeden Fall gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.