Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

VOX Valvenergy  ·  Quelle: VOX

Die VOX VALVENERGY-Serie umfasst 4 analoge Nutube-Röhren-Preamps im Pedal-Format. Sie sind auf den authentischen Klang unterschiedlicher Röhrenverstärker spezialisiert und haben einige interessante Funktionen an Bord.

VOX Valvenergy-Serie

VOX fährt schon eine ganze Weile zweigleisig und fertigt neben traditionellen Röhrenverstärkern wie dem AC15 auch Amps mit der neuartigen Nutube Röhrentechnologie. Beispielsweise brandaktuell im Cambridge50 Combo.

Dank der gesammelten Erfahrungen sollen sich die neuen Treter mit Nutubes bezüglich Ansprache und Spielgefühl genau wie ein gestandener Röhrenverstärker verhalten. Da haben sie sich aber ganz schön was vorgenommen.

Obwohl andere Hersteller schon länger mit Nutubes in Pedalschaltungen experimentiert haben (z. B. Ibanez Nu Tube Screamer) oder sogar DIY-Bausätze anbieten, ist dies der erste Anlauf des Herstellers auf diesem Gebiet.

Details

Die vier Neuen umfassen quasi alle Klänge, die der Gitarrist von heute benötigt: Mystic Edge (AC30), Copperhead Drive (80er Jahre Rock-Fullstack), Silk Drive (basiert auf einem „legendären Boutique-Amp“ für bluesig-angecrunchte Sounds) und Cutting Edge für moderne Metal-Sounds.

Für einen größeren Dynamikumfang wird die anliegende 9V-Spannung intern auf 15 Volt aufgepumpt.

3 Modi: Standard, Preamp, Cab-Sim

Jedes Gerät hat drei verschiedene Betriebsmodi, die mich schon jetzt völlig überzeugen:

STANDARD: Das Pedal gibt ein Signal mit Instrumentenpegel aus. Dies erlaubt die Verbindung des Pedals mit dem Eingang eines Gitarrenverstärkers.

PREAMP: Das Pedal gibt ein Signal mit Line-Pegel aus und lässt sich so z.B. mit der RETURN-Buchse eines Combos bzw. dem Eingang einer Endstufe verbinden, welche mit einer Gitarrenboxen verbunden ist.

CAB-SIM: Das Pedal gibt ein Signal mit Line-Pegel und einer Boxensimulation aus. In diesem Modus kann es direkt an ein Mischpult oder Aufnahmen an eine Soundkarte angeschlossen werden.

Intelligente Kanalumschaltung

Über die Channel-Switch-Buchse (Link) können bis zu drei Pedale miteinander verbunden werden. Beim Aktivieren eines Bypass-Schalters ist immer nur ein Pedal aktiv, die anderen schalten sich automatisch ab. Ähnlich wie beim Umschalten mehrerer Kanäle an einem Gitarrenverstärker. Sehr gut!

*Affiliate Links

Oszilloskop an Bord?

Bitte was, ein Oszilloskop in einem Bodentreter? Das verbaute OLED-Display zeigt in Echtzeit eine grafische Darstellung der Schwingungsformen, die sich aus den Reglereinstellungen ergeben.

Ob der Gitarrist von heute sowas tatsächlich braucht, mag ich nicht beantworten. Treibt das nicht einfach nur den Preis der Geräte in die Höhe und die Batterielaufzeit nach unten? Apropos Batterie. Diese hält bei voller Ladung +/- 2 Stunden. Ich rate zum Netzteil.

 

Weitere Informationen

NAMM 2020 - Videobanner

Eine Antwort zu “VOX Valvenergy: 4 Nutube-Preamps im Pedalformat”

  1. 9V ist out. Läuft heute alles via powerbanks. Kommt schon Leute… 2020. Nix mehr DC, bitte USC-C! Muss doch möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.