Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Tritik Krush Pro - professionelles Bitcrushing Plug-in mit sehr viel Modulation

Tritik Krush Pro - professionelles Bitcrushing Plug-in mit sehr viel Modulation  ·  Quelle: Tritik / Gearnews

Die Software-Firma Tritik veröffentlicht mit Krush Pro eine Weiterentwicklung ihres Freeware Effekts Krush. Und damit haben sie sich über drei Jahre Zeit gelassen. Aber dieses Upgrade lohnt sich. Denn der Hersteller fügte dem Effektprozessor etliche sehr interessante Modulationsoptionen und weitere Funktionen hinzu. Zur Zeit könnt ihr das VST kostenlos als Betaversion testen, aber auch mit 50 Prozent Rabatt vorbestellen. Hört sich gut an!

Krush Pro zerstört den Sound modular

Tritik Krush Pro erweitert den bekannten und hauseignen Freeware Bitcrusher Krush mit einer neuen modularen Spielwiese. Dazu kommen weitere Effekte: ein Wavecrushing Modul, Frequency-Shifting und ein Ringmodulator. Somit kann die künstlerische Zerstörung des Klangs beginnen.

Natürlich sind alle anderen Sektionen ebenso überarbeitet worden. Hier gibt es ein neues und verbessertes Filter und eine großartige Modulationssektion mit Drag-and-drop Feature zum Verändern der Modulreihenfolge. Hier wird definitiv mehr als ge-bitcrushed!

Somit wurde das eigentliche Herzstück der kostenlosen Version erheblich aufgebohrt. Denn mit den neuen Modulatoren, die unter anderem auch eigene Wavetables lesen können, steht euch eine Menge an unterschiedlichen Ergebnissen zur Verfügung. Mit drei zuzüglichen LFOs mit je sechs Schwingungsformen kommt nochmals ein Schwung Bewegung ins Spiel. Da die Beta im Moment kostenfrei als Download zur Verfügung steht, klingt ein kurzer Test für das ebenso günstige Angebot sehr verlockend.

Modulationssektion mit Drag-and-drop

Modulationssektion mit Drag-and-drop

Preis und Spezifikationen

Tritik Krush Pro könnt ihr im Moment auf der Website des Herstellers und während der Betaphase zum Einführungsangebot von 24 Euro anstatt 49 Euro vorbestellen. Zum Testen könnt ihr euch die öffentliche Betaversion kostenlos von der Internetseite herunterladen. Aber Vorsicht, denn es sind noch ungelöste Bugs und Fehler enthalten. Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST, AAX und AU in 32 oder 64 Bit. Etliche Presets, die den Einstieg erleichtern und zeigen sollen, was das Plug-in so alles kann, werden mitgeliefert.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: