von stephan | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Taylor

ANZEIGE

Taylor war fleißig und beginnt das Jahr 2022 mit je zwei neuen Modellen der American Dream und Grand Theater Serie sowie einer besonders schönen limitierten Edition der GT 611e. Besonders interessant in diesem Lineups dürfte wohl die AD27e Flametop Akustikgitarre sein.

ANZEIGE
ANZEIGE

Taylor American Dream AD27e Flametop

Mit dieser auffallend eigenständigen Gitarre aus Ahorn betritt Taylor klanglich Neuland und erzeugt einen rustikalen Sound, der zu ihrer erdigen Ästhetik passt. Die V-Class-Beleistung und das Fundament der Grand Pacific-Korpusform verleihen der AD27e Flametop eine holzige, dunkle Ansprache, die mit keiner anderen Taylor-Gitarre vergleichbar ist.

Das Modell ist entweder als reine Akustikversion oder mit integrierter ES2-Elektronik erhältlich. Entworfen wurde es vom Taylor Master Designer Andy Powers, der sich aufgrund der aktuellen Versorgungsprobleme in der Gitarrenindustrie für Ahorn entschieden hat.

Taylor AD27e Flametop

Taylor AD27e Flametop

Preis2.299,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen

AD22e

Die nächste Gitarre ist die Taylor AD22e, ebenfalls aus der American Dream Serie. Sie besitzt eine Mahagoni-Decke mit massivem Sapele-Boden und -Zargen und die kleinere Grand Concert-Korpusform. Der Korpus ist mit abgeschrägten Kanten versehen, die dem Spieler ein angenehmeres Spielgefühl vermitteln sollen. Sehr gut!

Taylor AD22e

Taylor AD22e

Preis1.699,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Taylor GTe Blacktop und GTe Mahogany

Schließlich gibt es noch die GTe Blacktop mit Boden und Zargen aus massivem amerikanischen Walnussholz und einer Decke aus Sitka-Fichte sowie die GTe Mahogany mit einer Decke, Boden und Zargen aus „neotropischem“ Mahagoni. Beide neuen GTe-Modelle sind mit der ES2-Elektronik ausgestattet und damit ideal für alle Spiel-Situationen gewappnet.

Taylor GTe Blacktop

Taylor GTe Blacktop

Preis1.849,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen
Taylor GTe Mahogany

Taylor GTe Mahogany

Preis1.799,00 €

Jetzt kaufen
Jetzt kaufen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Limited Edition: Die GT 611e LTD

Als kleines Schmankerl am Ende gibt es noch eine limitierte Sonderedition, die GT 611e LTD. Dieses begrenzte GT-Modell verfügt über einen wunderschönen Satz gemaserter Big-Leaf-Ahornböden und -Zargen, gepaart mit einer Fichtendecke. Das Ergebnis ist ein lebendiger und dennoch vollmundiger Klang, der die Eigenheiten und die Handschrift eines jeden Gitarristen widerspiegelt.

Produkt nicht gefunden!

Weitere Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Taylor American Dream und GT Serie: Ein amerikanischer Traum”

  1. Widescreen sagt:

    Würde so eine gerne mal probespielen im Vergleich zu meiner Harley Benton für 360€ aus Koa-Holz (die alles übertrifft, was ich sonst so im Bereich bis 600€ in der Hand hatte, auch Voll-Mahagoni). Die auch anderen Gitarrenkennern ein wohlwollendes „Oh, die klingt aber gut!“ nach wenigen Anschlägen entlockt hat. Wie groß da der Unterschied wohl ist, bei 1000€ und mehr Preisunterschied? Ich verfasse auch gerne einen Testbericht… ;-)

    • Thomas sagt:

      Das hieße aber zu vermuten, dass der Preis sich im Klang niederschlägt. Dem ist nicht so. Klanglich werden die sich wenig/kaum unterscheiden, aber die Seltenheit der Materialen, der Standort der Herstellung, die Art der Herstellung, Finish und Arbeitsbedingungen und Löhne machen den Preis. Der Klang könnte besser sein, muss aber nicht.

  2. Klaus sagt:

    Ein einzelnes Instrument kann „günstig“ und richtig gut sein, das ist unbestritten. Speziell bei Taylor hab ich die Erfahrung über viele Jahre gemacht, dass sie zwar „teurer“ sind, es aber keine schlechten gibt. Innerhalb einer Preisklasse ist dort ein Instrument wie das andere. Da geht das Geld in die Qualitätskontrolle von Rohmaterial (z.B. trockene Hölzer), Verarbeitung und Endkontrolle. Wer weniger ausgeben will, muss sich halt evtl. durch viele hindurch probieren (oder Glück haben)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.