Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Synchro Arts Revoice Pro 3.2 Update - Vocal Edits werden nun noch einfacher

Synchro Arts Revoice Pro 3.2 Update - Vocal Edits werden nun noch einfacher  ·  Quelle: http://www.synchroarts.com/products/revoice-pro/overview

Zur Musikmesse 2016 stellt Synchro Arts ein Update von ihrem Vocal Editor Revoice Pro auf Version 3.2 vor. Neben der üblichen Bugfixes wurden zusätzlich neue und für die Arbeit wichtige Funktionen addiert und das kostenlos für Nutzer der vorherigen Version 3.

Die neuen Funktionen der Standalone Software Revoice Pro sind:

  • Echtzeit-Ansicht der Tonhöhe der Spur
  • eine Bibliothek an musikalischen Skalen
  • eine überarbeitete neue Transienten-Erkennung
  • verbesserte Pitch und Zeit Editor-Möglichkeiten
  • viele neue Presets für APT und den Doubler
  • Anbindung an weitere DAWs (Studio One, Digital Performer)
  • etliche Bugfixes

Pitch und Time Plug-ins mit gelungener Anbindung an die wichtigsten DAWs gibt es nicht viele. Melodyne ist hier natürlich das größte Konkurrenzprodukt, das sich direkt als VST/AU/AAX-Plug-in in jede DAW integriert. Synchro Arts Revoice Pro läuft standalone und bindet sich über sogenannte Link-Plug-ins mit den DAWs. Diese Plug-ins transferieren dann die Spuren, die bearbeitet werden sollen, zur Software und wieder zurück. Die Oberfläche sieht gegenüber Melodyne durch die unterschiedlichen Farben, die den Kurven und Wellenformen zugeordnet werden, ein wenig übersichtlicher aus. Aber das ist Geschmacksache. Ich selbst bin Melodyne User und von der Software seit Jahren eingearbeitet überzeugt. Aber trotzdem werde ich Revoice Pro testen. Die Sound-Demos auf der Website klingen recht gut.

Das Update auf Synchro Arts Revoice Pro 3.2 ist für User der Version 3 kostenlos. Wer es noch nicht besitzt, zahlt im Moment auf der Website des Herstellers 280,50 Englische Pfund. Ende April wird der Preis auf 336,60 Englische Pfund angehoben. Verschiedene Crossgrade und Update Preise findet ihr im Internet-Shop der Firma. Für die Lizenz benötigt ihr einen iLok Account und den dazugehörigen iLok Dongle. Revoice Pro läuft auf Mac OS 10.6.8 oder höher und Windows Vista SP2, 7, 8 und 10. Eine voll funktionsfähige 14-tägige Demoversion wird ebenfalls angeboten, für die ihr aber ebenfalls einen iLok Dongle benötigt.

Mehr Informationen zu Synchro Arts Revoice Pro gibt es hier. http://www.synchroarts.com/products/revoice-pro/overview

Hier ist ein Video des Herstellers zu dem Update von Synchro Arts Revoice Pro:

Eine Übersicht und Tutorial Video des Plug-ins findet ihr hier:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: