Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Suhr Shiba Drive Kiko Signature Overdrive Pedal Front

Kikos Version ist cleaner und hat mehr unverfälschten Bass im Signal  ·  Quelle: Youtube / Suhr

ANZEIGE

Vor gut drei Jahren hatte Suhr das Shiba Drive als ReLoaded-Version mit einem aktualisierten Schaltkreis auf den Markt gebracht. Das Overdrive ist für seine warmen Zerrklänge und gute Verarbeitung bekannt – kostet aber auch etwas mehr. Nun hat Suhr zusammen mit Kiko Loureiro eine weitere Version entwickelt, die auf seinen Erfahrungen mit dem ReLoaded Modell an seine Vorstellungen angepasst wurde.

ANZEIGE
ANZEIGE

Kiko hat laut eigener Aussage das Shiba Drive dafür genutzt, seinen Amp anzupusten und in Sachen Sustain und harmonische Obertöne zu optimieren. Die neue „Kiko“-Version soll sehr viel klarer klingen und sich so besser zum Boosten eignen und außerdem besser mit dem Bassanteil im Ausgangssignal umgehen, um den Charakter nicht zu sehr zu färben.

Die Optik des Pedals hat sich auch etwas gewandelt. Die Grafik (Striche) auf dem Gehäuse wurden mit Laser eingraviert, was auf jeden Fall länger als normale Lackierung halten sollte. Auf der Rückseite befindet sich eine (aufgedruckte) Unterschrift von Kiko.

Laut Video (unten verlinkt) werden die Pedale einzeln per Hand zusammengebaut und auch vor dem Verpacken getestet. Das dürfte den gehobeneren Preis erklären: 219 USD sind als UVP in den USA angesetzt. Wie immer ohne Steuern. Das normale Suhr Shiba Drive ReLoaded kostet in Deutschland 239 Euro, ich denke, da wird es sich auch einreihen.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.