Presonus Studio One 4.1 Update

Studio One 4.1  ·  Quelle: Presonus

Manche Hersteller packen neue Funktionen ihrer DAW hinter ein Bezahl-Update, andere packen auch mal Funktionen in ein kostenloses Update einer „willkürlichen“ Nachkommastelle. Presonus schenkt den Nutzern auch mal eine sinnvolle Funktion zwischendrin. Bei Studio One 4.1 gibt es vor allem zwei Sachen zu betonen.

Studio One 4.1

Zuallererst einmal: Es ist ein kostenloses Update, das alle S1v4-Besitzer sich in ihrem Account abholen können. Passend zum Release des neuen PAD-Controllers ATOM kommt nun auch der Support in die hauseigene DAW.

Viel wichtiger ist aber sicher einigen der Support für externe Effekte mittels einem überarbeiteten Plug-in: Pipeline XT hat eine neue Oberfläche bekommen und kann nun endlich die Latenz (5000-32000 Samples) auf Knopfdruck gemessen werden und danach manuell verbessert. Außerdem lässt sich ein Bild von der externen Hardware in der Instanz speichern und man hat so später die Einstellungen einfacher zur Hand.

Der Tempo Track kann nun automatisiert werden (inkl. Rampen und Kurven) und ist auch auf Beat Linear umstellbar. Außerdem ist der AAF-Export endlich mit Split-Stereo ausgestattet (Pro Tools Nutzer freut euch), Audiodaten sind nun in der Datei drin und nicht mehr nur als Link vorhanden und auch die Pan-Automation ist mit drin. Endlich erwachsen möchte ich meinen.

Die ganze Liste an Neuerungen und Bug-Fixes könnt ihr hier einsehen.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: