Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Stellt Apple diesen November die ersten ARM Macs vor?

Stellt Apple diesen November die ersten ARM Macs vor?  ·  Quelle: Apple

Das kommende und in den Startlöchern stehende Apple Betriebssystem Big Sur (macOS 11) soll angeblich in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. Die erste Developer Version 11.0.1 ist vor einigen Tagen zum Download freigegeben worden. Und das weckt natürlich Spezialisten, den Code mit dem Kamm nach News zu durchforsten. Genau das hat jetzt zu folgendem Fund geführt: Denn dort existieren Referenzen zu drei noch nicht veröffentlichten Macs in dieser Beta-Version. Sehr spannend!

Stellt Apple noch diesen November drei neue ARM Macs vor?

Die kürzlich entdeckten „.bundle“-Dateien enthalten Namen noch unbekannter Mac-Rechner. Nämlich ein MacBook Air 2020, ein iMac 2020 und ein 13-Zoll MacBook Pro 2020. Und diese neuen Maschinen sollten eigentlich auch, ganz Apple like, ARM kompatibel sein. Nochmals auf Intel zu setzen, scheint mir hier fehl am Platz zu sein. Am 17. November 2020 ist es soweit. Denn das ist das Datum des nächsten großen Apple Events, auf dem das neue Betriebssystem Big Sur (macOS 11) und natürlich nach diesen Fundstückchen ein „one more thing“ vorgestellt wird.

Und genau das wäre für Apple ein toller Startschuss (so kurz vor Weihnachten) für die neue Ära. Denn viele Fanboys warten jetzt schon sehnsüchtig auf Rechner mit den neuen Prozessoren. Big Sur ist ebenso kompatibel. Also warum jetzt nicht schon wechseln?

Stellt Apple diesen November die ersten ARM Macs vor?

Stellt Apple diesen November die ersten ARM Macs vor?

Trotzdem sind diese gefundenen Angaben, wie meist, mit Vorsicht zu genießen. Denn die drei Spezifikationen sind von den Namen alle gleich. Die oben genannten kommenden Rechner sind eher gut spekuliert. Denn das sind natürlich die heißesten Kandidaten zum Start des Apple ARM-Prozessors. Der erste Rechner dieser Art wird sicherlich noch dieses Jahr vorgestellt.

A14X Bionic – der erste Prozessor für die neue Serie?

Leider stehen noch keine weiteren Informationen und Spezifikationen zu den kommenden Macs zur Verfügung. Spekuliert haben wir und viele Andere schon vorher. Der Chip mit dem Codenamen „Tonga“ wird in den aktuellen iPad Pro verbaut und soll auch in den ersten „neuen“ Macs zu finden sein. Spekuliert wird eine 8- und 12-Core Variante. A14X Bionic soll in den Startlöchern stehen. Die nächste Generation mit dem Namen „Mt. Jade“ ist für den iMac 2021 geplant. Eine neue GPU mit dem Namen „Lifuka“ könnte Apple mit „Mt. Jade“ verbauen. Wir sind schon sehr auf die Zukunft gespannt.

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.