Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

So eine Strat hat die Welt noch nicht gesehen  ·  Quelle: fender.com

5-fach verschraubter Hals ist toll, aber die fehlende Platte für das Tremolo?  ·  Quelle: thomann.de

Schon im Dezember wurden erste Gerüchte über das neue Signature-Modell für Sergio Vallin bekannt. Allerdings gab es weder Bilder noch irgendwelche weiteren Infos. Zwischenzeitlich hatte sich die Sache etwas im Sande verlaufen, um heute zurückzukommen. Das ungewöhnliche Strat-Modell kommt in vier Farben, ist wie Sergio Vallin „Made in Mexico“ und kostet keine 1000,- Euro.

Die Fender Sergio Vallin (FSV) ist mit Erle-Body, Ahorn-Hals und Palisander-Griffbrett eine ganz klassische Stratocaster. Oft sind Signature-Modelle einfach nur umgefärbte Standard-Modelle mit sonstigen kleinen Änderungen und einer gedruckten Unterschrift auf dem Headstock. Bei der FSV geht Fender aufs Ganze und verpasst der Strat ein recht krasses Redesign. Das synchronisierte 2-Punkt-Tremolo sitzt auf einer Metallplatte, die an Jazzmaster- oder Jaguar-Modelle erinnert.

Der Input ist an die Unterseite (wie bei der Telecaster) gewandert, anstatt der üblichen Volume-Tone-Tone Regler gibt es hier ein 5-Stufen-Poti für die Pickup Wahl und ein Master-Volume. Beide sitzen auf einer weiteren, ungewöhnlichen Metallplatte, die ganz entfernt einen Mustang-Touch mit reinbringt.

Der Body scheint etwas anders zu sein, das obere Horn ist etwas spitzer und der Cutaway ist nicht so rund wie bei einer normalen Strat. Allerdings gibt es hierzu keine klare Aussage und die Fotos können auch nur täuschen. Weitere Besonderheiten sind der 5-fach verschraubte Hals, das anders geformte Pickguard und die fehlende Tremolo-Platte auf der Rückseite. Das heißt aber, dass auf der Rückseite ein „Loch“ zu den Federn vorhanden ist. Das wäre für mich ein No-go.

Die Humbucker-Singlecoil-Singlecoil Tonabnehmer sind von Fender speziell auf dieses Modell angepasste Signature-Modelle. Mehr ist leider nicht bekannt. Ich vermute aber mal, dass die eher auf den Clean-Sound von Sergios Band Maná abgestimmt sind.

Interessant finde ich, dass im Handel mehr Modelle vorhanden sind als bei Fender auf der Produktseite. Während ab sofort Modelle in Rot, Weiß, Schwarz und Sunburst verfügbar sind, bekommt man bei Fender den Eindruck, es gäbe nur schwarz und weiß. Alle Fender Sergio Vallin Modelle kosten 905,- Euro, nur das Sunburst Modell 940,- Euro, und werden mit Gigbag ausgeliefert. Wer sich für das rote Modell interessiert, muss sich noch ein paar Tage gedulden, die sind noch nicht auf Lager.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: