Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Vinyl Lab VST-Plugin

Vinyl Lab, das VST-Plugin für Turntable-Feeling in der DAW  ·  Quelle: stagecraftsoftware

Vinyl Lab Effects-Mapping

Vinyl Lab Effects-Mapping  ·  Quelle: gearnews

Vinyl Lab Timecode-Plugin

Vinyl Lab Timecode-Plugin  ·  Quelle: gearnews

Vinyl Lab ist ein VST-Plugin, mit dem sich Audiodateien in einer DAW ähnlich wie bei einer DJ-Software handhaben lassen. Zu diesem Zweck bietet das Programm zwei virtuelle „Schallplattenspieler“ an, die über 16 zuweisbaren Sample Player Slots mit Musik gefüttert werden. Allerdings handelt es sich hierbei aktuell noch um Wellenformansichten – eine waschechte Plattenspieler-Optik mit rotierendem Vinyl lässt die Software aktuell noch vermissen, doch dieses Feature könnte laut Website bald folgen.

Ähnlich wie zuvor schon bei der Software „Scratch Track“, dürfen auf die Teller geladene Audiodateien in bester DJ-Manier manipuliert werden. Dazu gehört das Pitchen, Cuen, Synchronisieren und Scratchen beider Player-Einheiten. Ebenso das ineinander Blenden mittels Line- und Crossfader, setzen von Loop-Rolls oder das Anfahren von Cuepoints. Da solche Aktionen mit der Maus natürlich nur begrenzt Spaß bereiten, verfügt das Plugin über einen integrierten MIDI-Mapper, um externe Kontroll-Hardware hinzuzuziehen. Somit lassen sich beispielsweise die Cuepoints, Fader und Pitch-Regler mit einem DJ-Controller fernsteuern oder Effekte kommandieren. Die gibt es in Vinyl Lab nämlich auch, um genau zu sein 14 an der Zahl. Das Repertoire umfasst „Brot und Butter FX“ vom Reverb über das Wah Wah bis hin Compressor, aber auch Remix-Tools wie die Glitch Machine sind mit von der Partie, selbstverständlich ebenfalls mappbar. Damit das Vinyl-Feeling, vor allem für Turntablisten, so authentisch wie möglich rüberkommt, unterstützt Vinyl Lab laut Herstellerangaben zudem sämtliche gängigen Timecode-Vinyls.

Neugierig geworden? Auf der Website könnt ihr das Tool als VST oder Audio Unit für Mac und Windows in 32 oder 64 Bit kostenlos laden, um euch selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Hier nochmal ein Überblick über die Haupt-Features:

  • 2 virtuelle Turntables
  • 16 Sample-Slots
  • Loops
  • Effekt Racks
  • Mixer
  • Pitch und Autosync
  • MIDI Learn
  • Timecode-Funktion15

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: