Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Sound Devices 888  ·  Quelle: Sound Devices

Sound Devices bringt den dritten Mixer-Recorder der 8-Serie auf den Markt: Der Sound Devices 888 bringt Ausstattungsmerkmale des Scorpio mit und schließt die Lücke zwischen dem Flaggschiff und dem kleineren Bruder 833.

Der kompakte Field-Recorder/Mixer unterstützt Audinates Dante-Nezwerk und ist laut Hersteller das kleinste Gerät am Markt, das Dante- Technologie für den Empfang und das Senden über Ethernet nutzt. Es bietet insgesamt 16 Kanäle, 20 Spuren und 10 Busse.

In-the-Box

Das Interface wartet mit acht rauscharmen Mikrofonvorverstärkern der 8er-Serie auf und zwar den gleichen, die auch beim Scorpio zum Einsatz kommen, ebenso wie die 32 Bit A/D-Wandler, die speziellen Trim- und Fader-Regler, dedizierte Returns und Coms sowie der interne Timecode-Generator. Dazu kommen AES I/Os, 2 SD-Kartensteckplätze, eine interne 256 GB SSD, zwei L-Mount-Akkus sowie eine aktualisierte Verarbeitungsarchitektur mit mehreren FPGAs. Sie ermöglicht es, dass der Mixer-Recorder vollständig routingfähig ist: Jeder physikalische Eingang kann an jede Spur, jeden Bus oder Ausgang gesendet werden. So lassen sich mit mehreren Mix-Bussen beispielsweise individuelle Mixe an die Kamera oder Crew senden.

Recording & Routing

Der 888 erlaubt die gleichzeitige Aufnahme von bis zu 20-Spuren. Mit der Möglichkeit, auf drei Medien gleichzeitig zu recorden, lassen sich SD-Karten in die Produktion überführen, AAC-Dateien zur Transkription speichern und ein Backup auf der internen 256 GB SSD aufbewahren.

Ein integrierter Dreiband-EQ kann für jeden Kanal entweder auf Pre- oder Post-Fade eingestellt werden, um Probleme direkt am Set zu beheben. Dugan Automixing and Sound Devices‘ eigener MixAssist ist in die Mixer-Recorder der 8er-Serie integriert. Beide Algorithmen dämpfen unbenutzte Mikrofone in Multimikrofonanwendungen automatisch und stellen ein zusätzliches Werkzeug für professionelle Anwender dar. Bis zu 16 Kanäle können gleichzeitig automatisiert werden.

USB-Unterstützung und Remote-App

Die Unterstützung mehrerer USB-Control Surfaces für Remote-Fader und Transportsteuerung ermöglichen es dem 888, sich leicht an die unterschiedlichen Arbeitsweisen der jeweiligen Sound-Engineers anzupassen. Außerdem ist ein Android-App am Start, möchte man auf einem großen Touchscreen arbeiten.

Der vergleichsweise kompakt ausgefallenen Neuankömmling im Sound Devices Universum ist in der Größe dem beliebten 788T Recorder sehr ähnlich und lässt sich dank wenig Gewicht problemlos im Cart oder der Tasche transportieren. Wie beim 833 gibt es mehrere Stromversorgungsoptionen, darunter die Unterstützung von zwei L-Mount-Akkus, Smart-Akkus, einer NP-1-Batterie oder den TA4-DC-Eingang.

6.995 US Dollar werden für den 888 aufgerufen. Fangt schon mal an zu sparen.

Weitere Infos auf der Hersteller-Website.

Key-Features Sound Devices 888

  • gleichzeitige Aufnahme von bis zu 20 Spuren
  • 10 Busse mit flexiblem Routing
  • 32 Bit A/D-Wandler
  • Aufzeichnungen auf drei Medien
  • 16-Kanal Dugan Automixer
  • acht Mikrofon/Line-Vorverstärker mit unabhängiger Phantomspeisung
  • 16-Kanal Dante-I/O
  • TA3 und Miniklinken Aux-Eingänge
  • Vielseitige analoge und digitale Ausgänge
  • Kopfhörer- und Headset-Buchsen
  • leistungsstarke FPGA-Verarbeitung
  • Stromversorgung über Batterien oder Adapter
  • präzise Timecode-Synchronisation
  • ideal für Sound Bag- oder Kameramontage-Konfigurationen
  • leistungsstarke drahtlose/verkabelte externe Remote

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: