Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sonicware Liven

Sonicware Liven  ·  Quelle: Sonicware

Sonicware ist nicht mehr unbekannt. Sie brachten den ELZ1 aus Japan mit. Das ist ein Synthesizer mit diversen ungewöhnlichen „Lo-Fi“-Syntheseformen, die es bisher so nicht gab – wohl aber die Methoden. Jetzt kommt eine Art Groovebox, Sonicware Liven!

Der ELZ_1 ist bereits erhältlich. Die Ideologie und Idee von „Lo-Fi“ bleibt, was wechselt, ist die Kategorie von Synthesizer zu Sequencer und Groovebox mit klassischen Synthesemethoden. Wavemorphing verschiedenster Art und FM sind die Haupt-Syntheseformen an Bord. Die Effekte bieten Delay, Hall und Plattenhall, Chorus und Flanger. Auch ein Filter mit drei Filtertypen wartet auf den Einsatz.

Das Gerät hat zwei Oktaven mit eigenwilligen Tasten und 64 Steps in jeweils 4 Gruppen als Gesamtlänge anzubieten und speichert das in 128 Patternspeicher. Die Struktur ist relativ einfach und bietet natürlich auch einen LFO zur Modulation an. MIDI und Sync beherrscht das Gerät ebenso und bietet auch USB an. Außerdem ist ein Looper mit integriert und natürlich auch ein Arpeggiator. Der Sequencer-Teil kann per Step und Echtzeit-Einspielung gefüttert werden.

Letztlich ist es wegen der Fähigkeit, Drums und Synth-Songs zu erstellen und das Gerät optisch eine Sequencer-Steuerung ist und hat letztlich am meisten eine Groovebox.

Ganz sicher klingt er nicht wie „jeder andere“, weil es ein Chiptune-Synth ist, dennoch ist nicht alles „Lo-Fi“ im Sinne von zerstörtem oder kaputtem Sound. Das beweist der ELZ_1 bereits jetzt,

Weitere Information

Das Gerät ist noch nicht im Verkauf, denn es soll über eine Kickstarter-Aktion finanziert werden. Sie benötigen 41.000 Euro und sind aktuell bei etwa 3.000. Jedes einzelne Gerät kostet 165,– Euro, die im Juni fertig werden sollen. Es gibt auch weitere Pakete von zwei Geräten oder einer Kombination mit dem ELZ_1.

Video

Eine Antwort zu “Sonicware Liven Groovebox – 8Bit Wraps”

  1. Max sagt:

    Ist keine Groovebox oder?

    Lofi-Synth mit Sequencer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.