Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
All The Machines SKIIID

All The Machines SKIIID  ·  Quelle: All The Machines

Für einige Leute ist es immer noch Spielerei – andere nehmen bereits ganze Alben mit dem iOS-Apps auf. Tatsache ist aber, dass immer wieder sehr spannende Musik-Apps für die Plattform erscheinen (auf Android tut sich da ja eher wenig), SKIIID von All The Machines ist da mal wieder ein schönes Beispiel.

All The Machines SKIIID

In diesem Drum-Synthesizer stecken vier Drum-Module (Kick, Snare, HiHat, Percussion), die auf vier Pads verteilt werden. Das bedeutet, dass ihr die vier Pads auch nur mit Kick-Drums bestücken könnt, wenn ihr das so wollt.

Die Drums werden aus einem Sub-FM-Oszillator und den vom Hersteller so bezeichneten Morphing Sauce Wave Oszillatoren und Morphing Noise Oszillatoren produziert. Während der erste der beiden Morphing-Oszillatoren für den „Körper“ verantwortlich ist, produziert der zweite ein paar „Imperfektionen“. Das macht den Sound laut Hersteller insgesamt ein bisschen lebendiger.

Mit weitern Parametern stellt ihr den Oszillator-Mix ein, bestimmt den Einfluss von Velocity auf Filter und Lautstärke, bearbeitet Hüllkurven (für Amp und Pitch) und stellt das Ladder-Filter ein. Zusätzlich warten drei Effekte auf den Einsatz: Bitcrusher, Distortion und Resonator.

Die Velocity steuert ihr auf den Pads mit einem „Anschlag“ auf der Vertikalen, die Horizontale beeinflusst die Werte der einzelnen Parameter, also quasi das Morphing der Sounds.

All The Machines SKIIID

All The Machines SKIIID

Besonders interessant ist die Randomizing-Funktion, mit der ihr für jeden Soundparameter zufällige Werte erzeugt. Damit zaubert ihr blitzschnell neue Drums – schade, dass es noch keine Funktion für den Export als WAV gibt. Da sollte All The Machines nachliefern!

Ein einfacher Sequencer mit 16 Steps steckt hier ebenfalls drin. Auch hier kann mit dem Zufall gespielt werden und Ableton Link wird ebenfalls unterstützt. Ein weiteres schönes Feature ist der Drone-Modus, bei dem ihr auch die vier Pads für morphende Sounds benutzten könnt.

Ich habe mir die App direkt gekauft und vermisse eigentlich nur noch eine AUv3-Unterstützung. Die soll laut Hersteller aber nachgereicht werden.

Spezifikation und Preis

SKIIID erfordert iOS 12.1 oder neuer und ist nur mit iPad kompatibel. Der Download ist 17,7 MB groß. Der Preis beträgt 5,49 Euro.

Weitere Infos

Videos