Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Samples der Woche: Nameless Grand, Electric Vintage, Tremolo Clouds, Arbour Sample Pack, Stack of Wood

Samples der Woche: Nameless Grand, Electric Vintage, Tremolo Clouds, Arbour Sample Pack, Stack of Wood  ·  Quelle: Ableton / Gearnews

Samples der Woche: Auch wenn es in dieser Woche insgesamt etwas ruhiger ist, bekommt ihr trotzdem ein paar brauchbare Sample-Instrumente und Sample-Packs zu sehen. Neben Klavier (Nameless Grand) und Gitarre (Electric Vintage) gibt es die kostenlosen Klänge von Holz (Stack of Wood), Pads aus Gitarre und Violine (Tremolo Clouds) sowie ein Sample-Pack des Künstlers Arbour.

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Sound Magic Nameless Grand

Sound Magic Nameless Grand

Sound Magic Nameless Grand

Auch Nameless Grand basiert wieder auf der eigens von Sound Magic entwickelten Neo Piano Hybrid Modeling Engine. Sampling und Modeling treffen damit aufeinander und bringen euch gleich zwei Grand Pianos. Das eine heißt Texas Grand, stammt von einem US-amerikanischen Hersteller und soll durch ein sehr ausgewogenes Timbre überzeugen. Baby Neo heißt das zweite Modell, ein modifiziertes Baby Grand.

Der Hersteller betont, dass viel Sorgfalt auf das Dynamikverhalten der beiden Flügel gelegt wird, das sich in der verwendeten „HDR-Technologie“ widerspiegelt. Sound Magic werfen ja sehr gerne mit technischen Begriffen um sich, zumindest auf dem Papier sollen damit jedenfalls bis zu 65536 Velocity-Layer möglich sein. Wie viele davon tatsächlich zum Einsatz kommen, verrät der Hersteller allerdings nicht. Erwähnenswert ist der spezielle Staccato-Modus, der diese sehr natürlich wiedergeben soll. Für eine authentische Reproduktion von Resonanzen hat Sound Magic zunächst Impulsantworten erstellt und mit diesen dann einen Modeling-Algorithmus entwickelt.

Das klingt wirklich nach viel Aufwand, die Soundbeispiele und das Video weiter unten vermitteln euch vielleicht, ob sich die Mühe gelohnt hat. Nameless Grand läuft als VST oder AU auf Windows (ab Windows XP!) oder macOS (ab 10.6). Bis zum 5. Juni 2021 bezahlt ihr 99 US-Dollar, später sind 199 US-Dollar fällig.

Nameless Grand bei Sound Magic

Native Instruments Electric Vintage

Native Instruments Electric Vintage

Native Instruments Electric Vintage

Schon vor knapp zwei Wochen hat Native Instruments Electric Vintage veröffentlicht, bisher hat es die Library einer Fender Telecaster noch nicht in diese Rubrik geschafft – das wird jetzt nachgeholt! Den „unverwechselbaren Twang“ dieses Sechssaiters holt ihr euch mit diesem Kontakt-Instrument in die DAW und spielt die virtuelle Gitarre mit über 230 Anschlags- und Picking-Patterns sowie Riffs, Glissandos, Tremolos oder Ghost-Notes. Ein Vintage-Modell aus den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts bildet die Basis für die Samples. Mit Regler für Pickup und Tone gestaltet ihr die Sounds und auch die Patterns könnt ihr mit verschiedenen Parametern ändern. Außerdem stehen natürlich diverse Effekte, Amps und Cabinets zur Auswahl.

Session Guitarist Electric Vintage läuft mit der Vollversion von Kontakt (ab 6.5.2) und dem kostenlosen Kontakt-Player, der Download umfasst 8,6 GB (der unkomprimierte Sample-Inhalt beansprucht 17 GB). Ein Handbuch findet ihr als PDF-Download beim Hersteller. Der Preis beträgt 99 Euro.

Electric Vintage bei Native Instruments

Kostenlos: Riot Audio Tremolo Clouds

Riot Audio Tremolo Clouds

Riot Audio Tremolo Clouds

Ein neues kostenlose Kontakt-Instrument kommt von Riot Audio und heißt Tremolo Clouds. Cinematische, morphende Pads kommen hier heraus, als Sample-Quellen dienen eine Violine sowie eine Akustikgitarre. Insgesamt vier Layer erzeugen die Sounds und Klänge, die ihr mit fünf Parametern, einer Reihe von Effekten und einem Equalizer nach euren Vorstellungen klanglich formt.

Die Vollversion von Kontakt 6.4.2 (oder neuer) ist erforderlich, bezahlen müsst ihr dafür nichts.

Tremolo Clouds bei Riot Audio

Weitere kostenlose Sample-Packs und -Instrumente

Arbour Sample Pack

Arbour Sample Pack

Ableton spendiert ja regelmäßig ein paar Sample-Packs und verbindet das meistens mit einem kleinen Hintergrundartikel. Bei einer aktuellen Aktion geht es um den Beat-Schmied Hans Watkins alias Arbour. Der fährt wie viele Producer von Instrumental Hip-Hop auf die SP-Sampler von Boss/Roland ab und goutiert deren Lo-Fi-Ästhetik. Bei Arbour ist es die Roland SP-404, die dem Sounds noch mal einen ganz speziellen Charakter gibt. In dem knapp 140 MB großen kostenlosen Download sind Drums, Foleys und ein paar harmonische Samples enthalten. Das Paket und Hintergrundinformation über den Künstler findet ihr bei Ableton.

Cinematique Instruments betreibt die Klang-Serie, bei der regelmäßig kostenlose Kontakt-Instrumente veröffentlicht werden. Und da gibt es wieder etwas neues: Stack of Wood. Dabei geht es um Holz, das nicht primär gegeneinander geschlagen, sondern vielmehr aneinander gerieben wird. Und da produziert durchaus jedes Stück einen anderen Sound. Die Sounddesigner von Cinematique Instruments garnieren das noch mit ein paar Marimba-Samples, fertig ist ein kleines Instrument. Und das könnt ihr für die Vollversion von Kontakt herunterladen – die Abgabe einer E-Mail oder eine Registrierung sind dafür nicht notwendig. Findet ihr mit anderen kostenlosen Kreationen hier.

Videos und Soundbeispiele

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.