von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten
Samples der Woche: MEGA Sampler, Resonate, ZX Spectrum und Freebies

Samples der Woche: MEGA Sampler, Resonate, ZX Spectrum und Freebies  ·  Quelle:

ANZEIGE

Samples der Woche: Plugin Alliance bringt trotz des Namens tatsächlich mit MEGA Sampler das erste eigene Plug-in heraus. Das macht uns natürlich neugierig. Spitfire Audio gehört ja definitiv zu den top Playern im Sample-Business, mit Resonate gibt es jetzt cinematische Percussion. Soundpaint wendet sich dagegen dem in der 80ern sehr populären ZX Spectrum zu (die coolen Kids hatten natürlich einen C64) und holt aus dem 1-Bit-Soundchip eine Reihe von spannenden Klängen heraus. SampleScience hat mal wieder ein kostenloses Sample-Pack für uns und von Third Man On The Moon gibt es ein kleines Freebie mit Sounds des Moog Minitaur. Viel Spaß damit und bis nächste Woche!

ANZEIGE
ANZEIGE

In diesem Sammelartikel findest du weitere Empfehlungen!

Plugin Alliance MEGA Sampler

Plugin Alliance MEGA Sampler

Plugin Alliance MEGA Sampler

Hinter MEGA Sampler steckt ein neuer Sample-Player, der mit einer ständig wachsenden Online-Library ausgebaut wird. Die Samples kommen wie gesagt von unterschiedlichen Produzenten, speziell Native Instruments hat hier die Finger im Spiel und liefert die ersten 8000 Loops. Eine so umfassende Engine wie bei Kontakt sollten wir aber nicht erwarten, hier geht es vielmehr um den Wettbewerb mit Unternehmen wie Loopmasters und der Loopcloud.

Eigene Samples lassen sich natürlich auch laden und bearbeiten. 16 Sample-Slots können befüllt werden, das Tempo und Grundton/Tonart übernimmt der Sampler aus der Session. Verschiedene Playback-Modi wie Loop, Ping-Pong oder Reverse stehen zur Verfügung, in der Waveform View setzt du Marker auf dem Beat Grid oder loopst ausgewählte Bereiche. Eine Slicing-Funktion soll erst mit einem zukünftigen Update nachgereicht werden – Warping ist aber mit verschiedenen Qualitätsstufen bereits machbar.

Für jeden Slot steht eine Auswahl unterschiedlicher Filter bereit, deren Algorithmen aus Plug-ins der „Allianz“ stammen. Knifonium,, Maag, AMEK und viele andere sind dabei, auch das Filter aus dem neuen „PPG Synthesizer Brand“ – hui, was kommt da noch auf uns zu? Abseits von den Filtern sind Effekte aus Pedal-Emulationen dabei, die du nach Belieben in der Reihenfolge arrangierst.

Zukünftige Updates liefern nicht nur neues Sample-Material, sondern auch frische Funktionen. Neben dem Slicing-Feature verspricht der Hersteller 16-fache Polyphonie und One-Shots – die sind demnach noch nicht integriert.

Jetzt interessiert uns noch der Preis. MEGA Sampler gehört zum Forever 29 Abo, bei dem du 29,99 US-Dollar monatlich bezahlst und verschiedene Extras angeboten bekommst. Neben einem Mastering-Service und der Option, jeden Monat ein Plug-in für einen US-Dollar zu kaufen, gehört eben auch dieser Sample Player dazu. Mal schauen, ob der MEGA Sampler noch in anderen Bundles verpackt wird.

Plugin Alliance

Spitfire Audio Resonate

Spitfire Audio Resonate

Spitfire Audio Resonate

Bei Resonate geht es nicht einfach nur um Percussion, sondern auch um die beim Spielen entstehenden Resonanzen. Damit sind speziell die Sounds gemeint, die nach dem eigentlichen Anschlag entstehen. Denn in dem Nachhall steckt laut Spitfire Audio viel Magie und die will der Hersteller mit der berühmten Percussionistin Dame Evelyn Glennie nun in dieser Library einfangen. Und die hat dafür gegen Fässer, Wassertanks, Pauken oder Thundersheets getrommelt. Einige „Instrumente“ wurden auch mit einem Bogen gestrichen und anderweitig bearbeitet, um spannende Klänge und Texturen zu erzeugen.

So kommen 49 Techniken zusammen, die mit 14 möglichen Signalpfaden verarbeitet und mit bis zu sechs Effekten zusätzlich veredelt werden. Über das integrierte Grid Tool stellst du so eine Vielzahl von neuen Sounds zusammen, für Sound-Design scheint dies ein ergiebiger Werkzeugkasten zu sein. Resonate legt einen Schwerpunkt auf Texturen und Geräusche, deshalb gibt es nicht nur gewarpte Signale, sondern auch ungewöhnliche Mikrofonpositionen (wie unter Wasser, unter den Instrumenten oder sogar im Inneren).

Resonate besteht aus 45 Artikulationen, sieben Mikrofon-Perspektiven und bietet zudem ein Stretch- und Warp-Feature für die weitere Bearbeitung an. Damit kommen mal eben 23,2 GB an Sample-Material zusammen. Wie gewohnt läuft die Library in einem eigenen Plug-in, das auf macOS (10.13 bis 12) und Windows (7, 8, 10, 11) läuft. Eine Anleitung gibt es als PDF auf der Website des Herstellers, Details zu den Instrumenten und Artikulationen findest du dort ebenso. Bis zum 30. Juni 2022 bezahlst du 179 Euro, regulär beträgt der Preis 249 Euro.

Spitfire Audio

Soundpaint ZX Spectrum

Soundpaint ZX Spectrum

Soundpaint ZX Spectrum

Einige bemitleidenswerte Kreaturen besaßen in den 80ern einen ZX Spectrum statt des ohne Zweifel wesentlich besseren Commodore 64. Auch wenn der C64 über den heute so kultigen SID-Chip verfügte, kommen aus dem 1-Bit-Audio-Systems des Spectrum aber durchaus ein paar fantastische Sounds heraus.

Soundpaint hat für den hauseigenen kostenlosen Player nun den kleinen schwarzen Computer mit einer sehr feinen Library gewürdigt. 106 Patches und 122 Parts sind aus der insgesamt 18-monatigen Arbeit mit dem Spectrum-Experten Andy Jenkinson entstanden. Neben Pads, Leads, Arps, Drums und anderen Synthesizer-Klängen gibt es auch Sprach-Samples, die mit der speziellen Currah-Erweiterung erzeugt wurden. Dazu kommen Aufnahmen der puren Oszillatoren, so kannst du deinen eigenen Sound erstellen, der das Spectrum-Flair besitzt, so aber auf der Hardware nicht möglich wäre. Und auch eine Paarung mit Samples des C64 sind so natürlich problemlos möglich. Wirklich coole Library!

Zwei Editionen gibt es. Die Standardversion (SDS Edition) beinhaltet über 3900 Samples und umfasst 2,6 GB. Hier liegt der Preis bei 20 US-Dollar. Die UDS Edition ist mit über 14200 Samples beladen (die beinhalten viele Round Robins für einen „realistischeren“ Sound) und beansprucht 11,39 GB zum Preis von 40 US-Dollar. Die Soundpaint Engine ist wie gesagt kostenlos erhältlich und läuft als VST, AU oder standalone auf Windows und macOS.

Soundpaint

Kostenlos: SampleScience Circuit Bend Loops

SampleScience Circuit Bend Loops

SampleScience Circuit Bend Loops

Beim Circuit Bending werden Schaltkreise so modifiziert und überbrückt, dass dabei Sachen herauskommen, die von den Herstellern so nicht unbedingt beabsichtigt waren. Ein beliebtes Objekt dafür sind Toy-Synthesizer oder auch elektronisches Spielzeug, das irgendwelche Geräusche und Töne von sich gibt. SampleScience hat ein kleines Feuerwehrauto genommen und mit neuen Kabeln und Schaltern bearbeitet. Das kleine Spielzeugauto ist dabei anscheinend nicht kaputt gegangen, stattdessen hat es ein paar Sounds für dieses Sample-Pack ausgespuckt. 34 Samples insgesamt, bestehend aus 23 Loops und 11 One-Shots. Die Audiofiles liegen in 24 Bit und 44,1 kHz vor – alle sind in Mono aufgenommen. Und jetzt bitte schneller als die Feuerwehr zu SampleScience und downloaden!

Kostenlos: Third Man On The Moon Minitaur Bass FREE

Third Man On The Moon Minitaur Bass FREE

Third Man On The Moon Minitaur Bass FREE

Der Moog Minitaur ist genau wie sein großer Vorgänger Taurus ein wahres Bassmonster. Mit Minitaur Bass FREE bekommst du ein kostenloses Sample-Instrument, das auf diesem kleinen Synthesizer basiert. Während die kostenpflichtige Version 22 Patches für Ableton Live, Kontakt und Logic Pro enthält, gibt es bei der Gratis-Version drei davon. Und mit den enthaltenen Samples kannst du dir natürlich auch deine eigenen Patches im Lieblingssampler zusammenbauen. Es ist aber auch eine Überlegung wert, gleich das große Paket für ein paar Euro zu kaufen – kannst du bestimmt mal gut gebrauchen. Hier bei Third Man On The Moon.

Videos und Soundbeispiele

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Samples der Woche: MEGA Sampler, Resonate, ZX Spectrum und Freebies

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Samples der Woche: MEGA Sampler, Resonate, ZX Spectrum und Freebies”

    Moogulator sagt:
    0

    Ich bin Kreatur (bekennend)
    Man konnte „Samplen“ mit dem ZX, wenn man mit Assembler die Tape ins abfragte und dasselbe dann an den Ausgang schickte. Und es gab bis zu 3stimmige Tricks. Aber SID und Co konnte er nicht erreichen. Das stimmt.

    Lydonsgenosse

    Sonja Dammriss sagt:
    0

    „Einige bemitleidenswerte Kreaturen besaßen in den 80ern einen ZX Spectrum statt des ohne Zweifel wesentlich besseren Commodore 64. “

    Wow. Danke, ich hatte einen ZX Spectrum und bin deswegen eine bemitleidenswerte Kreatur?!

      Ragnar sagt:
      0

      Duden: Humor.

      Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
      0

      Mein Vater wollte zuerst den zx81 und zum Glück hat er noch gewartet. Er dachte damals der C64 kostete noch 900 Mark, er hätt ihn für sich gekauft, aber tagsüber und nachts auch, war dieser von seinem Sohnemann belagert. Ich erinnere mich noch an ein Gespräch 1985 zwischen 2 Musikanten, sie sprachen über die MIDI Schnittstelle und ihren Siegeszug…. 🤣🤣🤣Wenn der wüsste dass 40 Jahre später alles noch genau so ist wie damals MIDI ist und bleibt aktueller denn je😃👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert