Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Samples der Woche: Aquamarine, EDG-20 Drums, Templetone

Samples der Woche: Aquamarine, EDG-20 Drums, Templetone  ·  Quelle: Muze / Gearnews

Samples der Woche: Auch in dieser Woche gibt es wieder eine hübsche Auswahl von interessanten Sample-Instrumenten. Zunächst zwei Sachen, die mal wieder für Kontakt sind: Muze Aquamarine und Sub51 EDG-20. Als dritte Empfehlung gibt es gleich eine ganze „Hip-Hop Production Suite“ in Form des Plug-ins Templetone von ThaLoops. Diese Woche gibt’s außer der Demo zu Aquamarine keine kostenlosen Goodies – mal schauen, was die nächste Woche bringt.

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Muze Aquamarine

Muze Aquamarine

Synths, Pads und Texturen – das will euch Aquamarine anbieten. Dieses Kontakt-Instrument bekommt ihr in zwei Varianten. Die Vollversion beinhaltet 2700 Samples und 2400 Presets für Texturen, Pads, Chords, Synths und Plucks. Die Basic Version beschränkt sich auf Texturen und Pads, die aus 576 Samples bestehen und in 400 Presets geliefert werden.

Beide Varianten haben 30 integrierte Effekte wie Kompressor, Delay, Reverb, Limiter, Cabinet, Rotator, Equalizer und mehr. Mit der Layering Engine stapelt ihr Sounds und moduliert diese mit einem X/Y-Pad – jedes Preset hat direkt vier Layer. Das Interface des Instruments sieht extrem aufwendig gestaltet aus und bietet für fast jeden Bereich eine eigene Oberfläche. Hier zeigt sich mal wieder, was sich mit Kontakt so anstellen lässt.

Alle Samples sind in 24 Bit und 48 kHz. Die Vollversion umfasst 102 GB und kostet 99 US-Dollar. Die Basic Version ist 38 GB groß und kostet 59 US-Dollar. Es gibt auch ein 8,2 GB große Demoversion, die kostenlos ist. Kontakt 5,6 ist in der Vollversion notwendig. Der Hersteller empfiehlt 8 GB RAM.

Hier geht es zum Produkt

Sub51 EDG-20

Sub51 EDG-20

Für EDG-20 (Elektro Drum Generator) steht die Linn LM Serie Pate. Neben den Samples dieser Vintage Drummachines ist in diesem Kontakt-Instrument eine zusätzliche Sub-Kick enthalten. Mit der verleiht ihr den Kicks noch etwas mehr „Nachdruck“. Die Samples sind in 24 Bit und 44,1 kHz aufgenommen, ihr könnt aber die Bit-Tiefe (4, 8 und 12 Bit) sowie die Sample-Rate einstellen. Außerdem bekommt ihr für jedes Instrument Parameter für Panorama, Lautstärke und Pitch spendiert. Master-Effekte wie Delay, Reverb, Distortion oder Filter gibt’s obendrauf. Kick und Snare bekommen Einstellungen für Attack und Release.

In dem 118.1 MB großen Download findet ihr 25 Kits, 11 „trockene“ Drum-Loops, 50 FX-Drum-Loops, 10 Hat Loops und 71 MIDI-Files mit auf die Loops angepassten Slices. Die Vollversion von Kontakt 5.8.1 ist erforderlich, Komplete Kontrol wird unterstützt. Aktuell liegt der Preis noch bei 14,96 Pfund – ungefähr 17,50 Euro. Regulär sollt ihr 19,95 Pfund bezahlen (knapp 23,30 Euro).

Hier geht es zum Produkt

ThaLoops Templetone

ThaLoops Templetone

Das Plug-in Templetone stellt gleich eine ganze „Hip-Hop Production Suite“ dar. Ihr findet hier also nicht nur Drums, sondern auch Vocal-Chops, Synthesizer-Sounds, Percussion und die unentbehrlichen 808-Sounds. 106 Presets sind in die Gruppen Drums, Bass, Keys, Percussion und World Instruments aufgeteilt. Für die Bedienung wartet eine sehr hübsch gestaltete Oberfläche auf euch, die neben diversen Reglern auch 12 Pads anzeigt. Je nach ausgewählten Sounds ändert sich das GUI.

Der Download umfasst 915 MB, entpackt kommt Templetone auf eine Größe von 1,5 GB. Das Plug-in läuft als VST und AU auf macOS 10.9 und später sowie Windows 7 und später. Der Preis beträgt 49 US-Dollar.

Hier geht es zum Produkt

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.