von Dirk | Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten
Pultec Sound: Vom kostenlose Plugins bis zu Hardware

Pultec Sound: Vom kostenlose Plugins bis zu Hardware  ·  Quelle: Pulse Techniques

ANZEIGE

Studio-Geeks bekommen leuchtende Augen, wenn das Wort Pultec fällt. Der Name steht heute für einen ganz bestimmten Typ von Equalizer. Und dem wird nachgesagt, Audiosignale nur beim puren Durchlaufen ohne jegliche Einstellungen zu veredeln. Mit dem Pultec Trick lässt sich der Bassbereich sogar auf fast schon magische Art bearbeiten. Aber was steckt dahinter und wie bekommst du diesen Sound in dein Studio oder deine DAW? Wir gehen kurz auf die Geschichte des berühmten EQs ein und besprechen die magische Wirkung von gleichzeitigen Cuts und Boosts. Außerdem geben wir ein paar Tipps für moderne Hard- und Software-Varianten – inklusive kostenloser Plugins!

ANZEIGE

Eine kurze Geschichte des Pultec Program Equalizers

1953 kommt der EQP-1 von Pultec auf den Markt und stellt den ersten passiven Program Equalizer dar. Jedes einzelne Gerät aus dieser Zeit wurde von Ollie Summerland und Gene Shank in Handarbeit zusammengebaut. Bis heute sind Originalgeräte im Betrieb, leider sind diese aber recht schwierig zu beschaffen und natürlich auch ziemlich kostspielig.

Bedingt durch das passive Design muss bei diesem Equalizer die Lautstärke nach dem Durchlaufen der Schaltungen um ungefähr 16 dB angehoben werden, um so auf den vorher eingehenden Signalpegel zu kommen. Das erledigt hier ein Röhrenverstärker, der durchlaufende Signale gleichzeitig etwas verdichtet und klanglich veredelt. Dieses „analoge Mojo“ geschieht bereits ohne irgendwelche Einstellungen an den Reglern.

Pultec EQP-1

Pultec EQP-1

Zudem klingen Signale aber auch bei extremen EQ-Einstellungen immer noch sehr musikalisch. Darum eignet sich ein Pultec hervorragend für das klangliche Formen von Audiospuren.

Wie die einzelnen Regler miteinander zusammenhängen, ist auf dem ersten Blick nicht unbedingt ersichtlich (siehe Bild unten). Im Prinzip ist ein EQ im Stil des Pultec in drei Bereiche unterteilt: Anhebung/Absenkung im Bassbereich, Mitten-/Höhenanhebung mit regelbarer Bandbreite und ein High-Cut für die Absenkung der Höhen.

Das Layout der Bedienelemente eines Pultec EQs am Beispiel des Tube-Tech PE 1C

Das Layout der Bedienelemente eines Pultec EQs am Beispiel des Tube-Tech PE 1C

Der Pultec Trick

Der im Vergleich zu heutigen Plugins und Gerätschaften eigentlich relativ spartanische EQ bietet mit der Möglichkeit einer gleichzeitigen Absenkung und Anhebung allerdings eine besondere Eigenschaft. Es erscheint eigentlich widersprüchlich und die Anleitung empfiehlt sogar, keinen gleichzeitigen Boost und Cut vorzunehmen – das Brechen von Regeln bringt im Studio aber manchmal überraschende Ergebnisse.

Im Bassbereich angewendet, macht sich der sogenannte Pultec Trick positiv bemerkbar. Denn durch diese „Fehlbedienung“ entstehen EQ-Kurven, die nur auf diesem Weg möglich sind und diesen speziellen Pultec Sound erzeugen. Der Bass bekommt mehr Druck, ohne diesen zu „vermatschen“ oder zu deutlich anzuheben.

ANZEIGE

Es ist also absolut nicht so, dass sich der gleichzeitige Boost und Cut aufheben – der Grund liegt in den Schaltungen und Komponenten des Equalizers. Quasi ein Happy Accident, der hier aber fester Bestandteil ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie bekomme ich den Pultec Sound?

Der Pultec ist wegen seiner klanglichen Eigenschaften bis heute ein gefragtes Studiowerkzeug. Die Firma Pulse Techniques baut heute die gesamte Produktreihe nach den Originalschaltungen, der EQP-1A kostet aber mal locker knapp 4.500 US-Dollar.

Aber es gibt einige günstige Nachbauten sowie diverse Plugins, die den Sound des berühmten EQs in dein Studio und deine DAW bringen.

Pultec als Hardware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tube-Tech PE 1C gehört zu den bekanntesten Nachbauten des berühmten Originals. Optisch gibt es keine großen Unterschiede, die Anzahl der Bedienungselemente bleibt identisch und auch die Beschriftung orientiert sich mit CPS (steht für Cycles per Second – also Hz) und KCS (steht für Kilocycles per Second – also kHz) weiterhin an der Vorlage.

Im Herzen bleibt PE 1C dem Konzept des Pultec bis in kleine Details treu. Im Vergleich zum aktuellen EQP-1A kommst du günstiger weg, das macht den Tube-Tech PE 1C allerdings noch nicht zu einem Schnäppchen. Bei Thomann kaufen*.

Tube-Tech PE 1C
Tube-Tech PE 1C
Kundenbewertung:
(3)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warm Audio EQP-WA GainMod ist für aktuell unter 800 Euro zu haben, da fällt es vielleicht nicht ganz so schwer, gleich zwei Exemplare für eine Stereobearbeitung zu kaufen. Und das ist hier mit der Gain-Modifikation zur Pegelanpassung durchaus vorgesehen.

CineMag Eingangs- und Ausgangsübertrager gehören zur Ausstattung, im Bassbereich und beim High Frequency Cut stehen sogar ein paar zusätzliche Frequenzen für die Bearbeitung zur Auswahl. Natürlich hingt immer der Vergleich zu so einem berühmten Original, aber für das Geld bekommst du hier einen sehr guten Equalizer geliefert. Hier bei Thomann kaufen*.

Warm Audio EQP-WA GainMod
Warm Audio EQP-WA GainMod
Kundenbewertung:
(19)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tegeler EQP-1 kostet ein kleines bisschen mehr als zwei EQP-WA, bringt als Dual-Mono-EQ aber die Möglichkeit für eine Stereobearbeitung in einem Gerät mit 2 Höheneinheiten unter. Das Layout der Bedienelemente ist hier in Reihe angeordnet und damit vielleicht auch etwas intuitiver zu bedienen.

Der Tegeler EQP-1 orientiert sich ansonsten aber komplett am Design des Vintage-EQs und setzt auf passive Bauteile und eine Röhrenverstärkerstufe mit hochwertigen Eingangs- und Ausgangsübertragern. Bei Thomann kaufen*.

Tegeler EQP-1
Tegeler EQP-1
Kundenbewertung:
(11)

Lindell Audio PEQ-501A ist ein 500er Modul und bringt den Sound des Vintage-EQs in die Lunchbox. Aus Platzgründen wurden die gerasterten Regler hier senkrecht angeordnet, orientieren sich ansonsten aber am Original. Allerdings stehen im Vergleich mehr wählbare Frequenzen zur Verfügung. Der EQ arbeitet mit Vintage 1731 OpAmps. Bei Thomann kaufen*.

Lindell Audio PEQ-501A
Lindell Audio PEQ-501A
Kundenbewertung:
(1)

Pultec Plugins

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Universal Audio Pultec Passive EQ Collection emuliert gleich drei EQs. EQP-1A, MEQ-5 und HLF-3C sind in diesem Bundle enthalten und bilden die Röhrenschaltung, Übertrager und Spulen der Originale mit ihren klanglichen Eigenschaften nach. Ein Vorteil von Plugins ist natürlich, dass du diese auf mehreren Instanzen einsetzen kannst und immer auch eine Stereobearbeitung möglich ist. Hier bei Thomann kaufen*.

Universal Audio Pultec Passive EQ Coll. Native Download
Universal Audio Pultec Passive EQ Coll. Native Download
Kundenbewertung:
(1)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apogee FX Rack EQP-1A wurde in Zusammenarbeit mit Pulse Technologies entwickelt und soll eine exakte Emulation des EQP-1A bieten. Das Plugin läuft nativ auf deinem System, unterstützt aber ebenso die DSPs in den Symphony Desktop, Element Series und Ensemble Thunderbolt Audiointerfaces. Bei Thomann kaufen*.

Apogee FX Rack EQP-1A Download
Apogee FX Rack EQP-1A Download Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

IK Multimedia EQP-1A ist eine Erweiterung für das T-RackS Plugin des Herstellers. Die Features orientieren sich an der Vorlage, der Sound soll natürlich so genau wie möglich nachgebildet werden. Zu den Extras gehören Optionen für eine L/R- und M/S-Bearbeitung. Du bekommst die Emulation einzeln bei IK Multimedia, oder in T-RackS 5 MAX* und Total Studio 4 MAX*.

IK Multimedia T-RackS 5 MAX Download
IK Multimedia T-RackS 5 MAX Download
Kundenbewertung:
(15)

Kostenlose Pultec Plugins

Wer kein Geld ausgeben möchte, bekommt auch kostenlos die Möglichkeit, den Sound des Pultecs in die DAW zu holen.

Analog Obsession Rare Bundle

Analog Obsession Rare Bundle

Sehr interessant ist das Rare Bundle von Analog Obsession, einem hervorragenden Entwickler von Plugins. Du kannst dir gleich zwei Versionen des EQs downloaden, RareSE bietet coole Features wie L/R- und M/S-Bearbeitung. Das Rare Bundle findest du auf der Patreon-Seite von Analog Obsession – wenn dir dieses und die vielen anderen Gratis-Plugins des Herstellers gefallen, kannst du ihn dort mit kleinen Beiträgen finanziell unterstützen.

Ignite Amps PTEq-X

Ignite Amps PTEq-X

PTEq-X von Ignite Amps nimmt sich gleich drei Program-EQs der Marke vor, addiert ein paar virtuelle „Verbesserungen“ des Schaltkreises und fügt nicht wenige zusätzliche Features hinzu. Das Plugin hat schon ein paar Tage auf dem Buckel, ist aber immer noch sehr beliebt. Findest du hier bei Ignite Amps.

Ein weiteres kostenloses Pultec Plugin gibt‘s von Sonimus. SonEQ konzentriert sich auf die wichtigen Eigenschaften der Vorlage, packt aber eine Preamp-Stufe mit Bass-Booster hinzu. Warum auch eigentlich nicht? Den Download findest du bei Sonimus.

Fazit

Der Name Pultec steht heute für Equalizer mit einem besonderen Design und die Möglichkeit, speziell den Bassbereich durch ein gleichzeitiges Absenken und Anheben der ausgewählten Frequenz sehr effektiv zu bearbeiten. Es gibt viele Nachbauten und Plugin-Emulationen des Pultec, teilweise fügen diese zusätzliche Funktionen hinzu und einige der Plugins sind sogar kostenlos erhältlich.

Weitere Infos

Videos zum Thema

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Pultec EQP-1: Pulse Techniques
  • Das Layout der Bedienelemente eines Pultec EQs am Beispiel des Tube-Tech PE 1C: Tube-Tech
  • Analog Obsession Rare Bundle: Analog Obsession
  • Ignite Amps PTEq-X: Ignite Amps
ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.