Earthquaker Devices Westwood Overdrive Pedal

Westwood - spielt grad' im Wald  ·  Quelle: Earthquaker Devices

Earthquaker Devices hat es nicht einfach: Stellen sie die üblichen Krachmacher vor, sind sie in der Kritik, weil die Pedale nicht (in den Gedanken der Gitarristen) musikalisch einsetzbar sind. Dann kommt die US-Firma mit dem Westwood um die Ecke und dann wird gemeckert, dass es ein Overdrive ist. Dabei hat das Pedal durchaus Eigenständigkeit und Potenzial.

Westwood

Light bis Medium Gain Overdrive steckt hier drin. Nahezu transparent geht es hier zu, wobei der die beiden EQ-Regler teils stark eingreifen können sollen. Gerade der Bassregler soll im 80 Hertz Bereich so viel hinzufügen, dass kleine Amps dadurch dicker und damit brauchbarer klingen. Dazu ist der Volume-Regler auch als Boost einsetzbar. Treble greift bei 2 kHz ein – das könnte zusammen mit dem Bassregler auch für E-Bass gut werden. Andy nutzt es meiner Meinung nach auch im Video unten.

True Bypass muss man 2018 sicher nicht mehr groß hervorheben, aber auch das ist an Bord. Dazu kommt eine klickfreie Relaisschaltung, die allerdings ohne Strom keine Signale durchlässt.

Preislich liegt das Westwood bei 179 USD Liste. Vermutlich wie immer ohne eingerechnete Steuern und Versandkosten.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: