Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Orpho Vollrausch VCO

Orpho Vollrausch VCO  ·  Quelle: Orpho

Orpho ist neu und hat seinen Sitz in Deutschland. Es gibt ungewöhnliches Design und auch ungewöhnliche Technik im Eurorack. Nicht nur diese beiden Module, sondern faktisch ist ein ganzes System bereits zu hören.

Aktuell gibt es einen spannungsgesteuerten LFO (VC-LFO), den 8-Schritt-Sequencer Taktwerk 8, eine Hüllkurven-VCA-Kombination mit dem simplen Namen Envelope/VCA und auch nur einem einzigen Decay-Segment. Zusammen bilden sie ein absolutes Minimalisten-System. Es geht generell darum, alles aufs Wesentliche herunterzudampfen und anders zu sein. Zumindest wirkt es so – und das gilt nicht nur für den Klang, sondern auch für die Optik.

Vollrausch und Diode

Der Clou ist sowohl klanglich als auch als Alleinstellungsmerkmal das auffällige VCO-Modul mit seinen zwei Röhren und zwei Knöpfen. Nicht ohne Grund ist einer davon mit Noise bezeichnet und der andere ist offenbar die Tonhöhe. Dennoch kann man kaputte und auch andere Töne entlocken. Der Name des VCOs ist Vollrausch und er ist offenbar selbstreferenziell.

Das Filter bietet Tief- und Hochpass mit Resonanz und jeweils CV-Eingänge dazu. Außerdem ist ein Boost-Knopf vorgesehen, der offenbar auch ungewöhnlich ist. Das Modul heißt offiziell Diode Filter D/8.

Weitere Information

Auf der Website von Orpho finden sich alle Daten und Preise.

Video

Audio

Vollrausch Demo auf diesem Account: https://soundcloud.com/hox-808