von Dirk Behrens | 3,7 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten
OB-X8, Diva, Record Cutter Synth, Ableton Live: Sound-Boutique

OB-X8, Diva, Record Cutter Synth, Ableton Live: Sound-Boutique  ·  Quelle: Oberheim

ANZEIGE

OB-X8 von Oberheim gehört zu den coolsten Synthesizern, die im Jahr 2022 veröffentlicht wurden. Leider ist der Preis nicht ganz ohne – gemessen an der Qualität und den Features aber vielleicht auch angemessen. Falls du zu den Glücklichen gehörst, die diesen Analog-Boliden besitzen, bekommst du mit Obsession Vol. 1 ein paar hochwertige neue Presets. U-he Diva ist im Vergleich zum OB-X8 zwar „nur“ ein Plugin, bietet aber ebenfalls einen fantastischen Sound und kostet deutlich weniger. Und die neuen Presets mit berühmten Sounds der 80er erhältst du sogar kostenlos! Ebenfalls kostenlos ist das Decent Sampler Plugin und der dafür nun erhältliche Record Cutter Synth. Für Fans von warmen LoFi-Sounds ist das bestimmt ganz interessant. Wie immer darf hier Ableton Live nicht fehlen, auch diesmal gibt es dafür ein cooles auf Max for Live basierendes Device. Hoffentlich kannst du was mit den Tipps anfangen – dann würden wir uns freuen, wenn du auch nächste Woche wieder vorbeischaust!

ANZEIGE

Obsession Vol. 1 von GEOsynths für Oberheim OB-X8

Zugegeben, der Oberheim OB-X8 ist nicht gerade günstig und richtet sich primär an professionelle Musikschaffende. Ein achtstimmiger Analogsynthesizer mit zwei diskret aufgebauten VCOs, SEM- sowie Curtis-Filter und Fatar-Tastatur erscheint aber auch nicht alle Tage. Und es ist schon eine tolle Sache, den Sound von den Klassikern OB-8, OB-X und OB-Xa in einem hochwertigen Synthesizer mit vielen neuen klanglichen Möglichkeiten serviert zu bekommen. Wer den OB-X8 besitzt, erhält mit Obsession Vol. 1 von GEOsynths ein Preset-Pack mit 128 frischen Sounds.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Obsession Vol. 1 versorgt den Oberheim OB-X8 nicht nur mit „Classic-Patches“, die an viele große Hits der 80er erinnern, sondern will auch moderne Sounds anbieten. Lebendige Pads, Strings, schneidende Bässe und Leads, dicke Poly-Synths und Glockenklänge stehen hier also ebenso wie Arpeggios oder FX-Sounds auf dem Programm. Obendrauf enthält das Sound-Pack noch 128 passende FX-Presets, die quasi als begleitender Bonus für die kostenlosen Plugins Valhalla Supermassive und Blue Cat Chorus entwickelt wurden. So kannst du mit den Presets und den Effekten genau die gleichen Sounds erzeugen wie du sie oben in den Demo-Videos hier zu hören bekommst.

ANZEIGE
  • Obsession Vol. 1 erhältst du für 39 US-Dollar bei GEOsynths, eine Anleitung zur Installation findest du dort ebenso. Den Oberheim OB-X8 gibt es bei Thomann*.
Oberheim OB-X8

Oberheim OB-X8

Kundenbewertung:
(4)

Kostenlos: Radio Waves von Oblivion Sound Lab für u-he Diva

Bleiben wir doch noch einen Moment bei Klassikern und dem Sound großer Hits von Bands wie Eurythmics, Madonna, Howard Jones, Tears for Fears, Steve Winwood, Real Life oder Kim Carnes. Ja, die größten Synth-Pop-Hits entstanden nun mal in den 80ern, der Sound passt aber dank neuer Stile auch immer noch sehr gut in die heutige Zeit. Analoge Schlachtschiffe sind dafür aber nicht mehr zwingend nötig – es geht auch „In the box“ mit einem Plugin wie Diva. Oblivion Sounds bietet dir die Sounds der größten 80er-Hits in einem kostenlosen Preset-Pack.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Radio Waves enthält 29 Patches, die von den großen Synthesizer-Sounds von den oben genannten Acts inspiriert wurden. Du bekommst damit 5 Bässe, 2 Bell-Patches, 3 Brass-Sounds, 11 Key-Patches, 3 Leads, 1 Pad- und 1 PluckSound sowie 3 Streicher-Presets. Du musst dafür keinen Cent bezahlen und lediglich u-he Diva besitzen. Auch wenn Diva schon ein paar Jahre alt ist, der Sound gehört nach wie vor zu in die Spitzenliga. Modwheel und auch Aftertouch wird von vielen der Presets unterstützt, NKS für die Integration mit Hardware von Native Instruments ebenfalls.

  • Radio Waves ist kostenlos bei Oblivion Sound Lab erhältlich, du musst lediglich deine E-Mail angeben und den Newsletter abonnieren. Diva kannst du als Download auch bei Thomann kaufen*.
u-he Diva Download

u-he Diva Download

Kundenbewertung:
(79)

Kostenlos: Record Cutter Synth von Decent Samples

Hier ein weiterer feiner kostenloser Download, diesmal für den ebenfalls gratis erhältlichen Decent Sampler (gibt‘s als Plugin für macOS, Windows und Linux). Und dabei geht es um Synthesizer-Klänge, die auf mit dem Gakken Record Cutter erstellten Samples basieren.

Oblivion Sound Lab Radio Waves

Oblivion Sound Lab Radio Waves

Hinter dem Gakken Record Cutter verbirgt sich ein LoFi-Vinyl-Cutter zum Schneiden eigener Mini-Schallplatten, den du ausschließlich in Japan kaufen kannst. Vielleicht ist dir das Deign schon einmal begegnet, Teenage Engineering hatte im letzten Jahr ein verbessertes Modell in limitierter Auflage veröffentlicht. Die Sounds hier wurden mit dem japanischen Original erstellt und das funktionierte so: Testtöne wurden mit dem Cutter auf Vinyl geschnitten, von dort mit dem Rechner digitalisiert und letztendlich als Samples für den Decent Sampler exportiert. Und daraus wurde dann dieses virtuelle Instrument mit dem herrlichen LoFi-Sound gebastelt. So, jetzt bitte schnell downloaden!

  • Für den kostenlosen Download verlangt Decent Samples deine E-Mail und einen Namen, das notwendige kostenlose Plugin Decent Sampler findest du ebenfalls auf der Website des Herstellers.

Cascade von Takuma Matsui für Max for Live/Ableton Live

Ein modulares Multitap-Delay in Max for Live? Ganz richtig, genau darum geht es bei Cascade von dem Musiker und Entwickler Takuma Matsui. Durch den modularen Ansatz lassen sich hiermit die verschiedensten Delay-Effekte erstellen. In dem Video kannst du dir die Funktionsweise mal ganz gut anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben sechs Ein- und Ausgängen zur Erzeugung der einzelnen Taps gibt es noch zwei LFOs, mit denen du Tonhöhenvariationen in die Signalkette bringst. Außerdem lässt sich jedes einzelne Tap unabhängig filtern, so bekommst du ein zusätzliches Tool zum Verändern des Sounds in die Hand. Über den Freeze-Button wird das Signal zudem in einen Buffer geschickt, im Ergebnis entstehen dabei Feedback-Loops. Was zunächst also recht einfach aussieht, entpuppt sich als kreatives Werkzeug zum Erstellen von komplexen Sounds.

Ableton Live 11 Suite Download

Ableton Live 11 Suite Download

Kundenbewertung:
(20)

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Oblivion Sound Lab Radio Waves : Oblivion Sound Lab
OB-X8, Diva, Record Cutter Synth, Ableton Live: Sound-Boutique

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert