von Moogulator | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
kodamo infini synth

kodamo infini synth  ·  Quelle: Kodamo

Kodamo Infini

Kodamo Infini  ·  Quelle: Kodamo

ANZEIGE

Der kleine französische Hersteller Kodamo zeigte bisher alles an Synthesizer-Neuigkeiten auf dem Synthfest, was leider seit einiger Zeit zeitgleich zum Happy Knobbing Modular Meeting passierte. Dieses Mal nicht! Dort hat Baloran seinen River das erste Mal vorgeführt und den FM-Synthesizer Essence FM ebenso. Und jetzt gibt es etwas Neues!

ANZEIGE
ANZEIGE

Der Kodamo Infini kommt

Es hat bereits mehrere Ankündigungen von Tastatur-Synthesizern zum Essence FM gegeben. Außerdem wurde auch der kleine Bitmasker-Synthesizer vorgestellt. Er arbeitet nach einem bisher nicht bekannten Prinzip von so genannten Bitmasks, die ein Signal verformen. Man könnte es auch eine Abwandlung eines Waveshapers mit „rohen“ Mitteln nennen. In jedem Falle ist dieses auch Teil des neuen Synthesizers Infini. Die bekannteren Syntheseverfahren sind selbstverständlich Filter-FM und FM (Frequenzmodulation von Oszillatoren) und folgen damit ein wenig der FM-Synthese-Renaissance durch Korgs opsix und anderen.

FM und Bitmasks

Für die Bitmasks sind durchaus Filter sinnvoll. In diesem Falle ist wohl eher mit digitalen Filtern zu rechnen, die in FM-Synthesizern zwar oft vorhanden sind, jedoch nicht zwingend notwendig. Für Filter-FM braucht man sie aber. Zu sehen ist das aktuell im opsix, wie diese sich in die FM als Operator einbauen lassen.

Die krassen und obertonreichen Ergebnisse der Bitmask-Synthese brauchen ohnehin Filter. Es ist gut möglich, dass Bitmasking und FM gleichzeitig möglich ist. Ebenso kann eine Filter-FM mit einer „Bitmask“ versehen werden. Die Details dazu werden vermutlich vor dem Synthfest nicht genauer bekannt gegeben. Das Synthfest startet am 1. April in Nantes im Theatre Onyx und wird bis zum 3.4.2022 abgehalten.

Über Preise, genaue Ausstattungen und Stimmenanzahl lässt sich zur Zeit nur spekulieren. Beim Essence FM waren es Hunderte. Vorabinformationen gibt es bisher nicht. Es handelt sich also um das berühmte „schmackhaft machen“ vor einer Neuvorstellung. Übrigens wird der neue Baloran „The Pool“ wohl auch dort erstmals in finaler Version gezeigt werden. Wir sind gespannt!

Der Sound klingt definitiv fein und nicht immer typisch, wenn die analogen Elemente verwendet werden. Es scheinen inklusive Filter 10 Operatoren zu sein, die auch aktiv angezeigt werden. Man kann direkt Verläufe einzcichnen und per Touch die Operatoren verschieben oder umsetzen. Das kann man im Video am besten sehen und hören (etwa ab der Mitte).

Mehr Information über Kodamo Infini

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Kodamo Infini: Neuer FM/Bitmasker-Synthesizer kommt!”

  1. Da beisst der Klaus den Faden ab sagt:

    Nunja, wer schon Bytebeats geschrieben hat, dürfte soweit wissen in welche Richtung es hier geht.

    • Ted sagt:

      Yup, wer auf den kryptischen Unsinn gekommen ist, war bestimmt sehr stolz darauf, dass es außer ihm niemand versteht. Bytebeats ist noch deutlich kryptischer als Smalltalk, und das bedeutet wirklich etwas.

  2. Daniel sagt:

    Schon wieder FM…. schnarch…

  3. Gurkinator, das schreckliche Etwas sagt:

    Schaut sehr Multitimbral aus. Wenn der Preis passt könnte das meine Opsix ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.